Entdecken & Genießen

  • Qualitätswettbewerb für Mosel-Winzer

    Bei vielen Präsentationen und Werbemaßnahmen für das Weinanbaugebiet Mosel setzt die Weinwerbung Wein und Sekt ein. Die Auswahl dieser Produkte erfolgt auf Grundlage der Jahresauswahlprobe, zu der alle ErzeugerInnen und VermarkterInnen von Produkten der geschützten Ursprungsbezeichnung Mosel kostenlos Proben einreichen können.

  • Lauschtouren jetzt auch in Gebärdensprache

    Erstmalig wurden die deutschlandweit bekannten Lauschtouren im Saarland nun auch in Gebärdensprache produziert. Auf Initiative des Netzwerk Hören im Saarland sind insgesamt acht Lauschtouren in der Biosphäre Bliesgau entstanden, die ab sofort zur Verfügung stehen.

  • Schönste Weinsichten 2020 stehen fest

    Mehr als 10.000 Personen haben in einer öffentlichen Online-Abstimmung auf der Homepage des Deutschen Weininstituts (DWI) die „Schönsten Weinsichten 2020“ in den deutschen Weinregionen gewählt.

  • Das Lothringer Kohlerevier als Entdeckungsort

    Jahrhundertealte Städte, Burgen und Kirchen stoßen auf Industrieanlagen, bäuerliche Kulturlandschaften auf die künstlichen des stillgelegten Bergbaus. Zwischen schroff abfallenden Felskanten breitet sich unten in der Senke ein Naturparadies mit Seen, Rad- und Wanderwegen aus.

  • Wie wäre es mit einem Tag in … Landau?

    Landau überrascht. Dort, wo in anderen Pfälzer Orten enge Gassen und Fachwerkhäuser das Bild prägen, verfügt Landau über den großzügigen, fast quadratischen Rathausplatz, der sich vorzüglich für Stadtfeste und Wochenmärkte eignet.

  • Auf Weintour in Schengen

    Das wohl berühmteste Dorf der Welt hat auch als Weinort einiges zu bieten. Und das schon, wenn wir uns nur auf den 500-Seelenort selbst und den Nachbarort Remerschen beschränken. Dieser zählt wie acht weitere Weindörfer zur Gemeinde Schengen.

  • Stadtverschönerung durch Mosaikkunst im öffentlichen Raum in Pirmasens

    Über 100 Künstler – 24 Länder – 1 Mission: Mit der Pirmasenser „Vogel­treppe“ wurde ein ganz besonderes Beispiel lebendiger Mosaikkunst im öffentlichen Raum geschaffen. Auf einer Fläche von rund 70 Quadratmetern schmücken jetzt zahllose farbenprächtige Motive aus Flora und Fauna den Turm der früheren Felsentreppe in der Schäferstraße.

  • Wie wäre es mit einem Tag in Luxemburg?

    Luxemburg ist eine Stadt mit vielen Gesichtern, je nachdem von welcher Seite man sich ihr nähert. Kommt man aus Richtung Deutschland, über die Autobahn, dann führt der Weg über den Kirchberg, der moderne, europäische Teil von Luxemburg. Im Stadtzentrum wird es historisch.

  • Riesling Cup geht an Saar und Mosel

    Die Erfolgsserie für Weine aus dem Anbaugebiet Mosel bei überregionalen Weinwettbewerben geht weiter: Nachdem die Erzeuger von Mosel, Saar und Ruwer Ende des Jahres 2019 in den wichtigsten Weinführern reihenweise Spitzenbewertungen einheimsten, geht nun auch der Sieg im ersten großen Weinwettbewerb 2020 in die Region.

  • Bucherscheinung: Volker Knopf “Geheimtipps – Straßburg und Vogesen”

    Wann waren Sie zuletzt im Osten Frankfreichs unterwegs? Egal ob Sie glauben, die Vogesen und die elsässer Metropole Straßburg bereits wie Ihre Westentasche zu kennen, oder noch nie einen Besuch gewagt haben, diese Neuerscheinung im Geistkirch Verlag lohnt: Der Autor Volker Knopf enthüllt in “Geheimtipps – Straßburg und Vogesen” versteckte Orte, die in handelsüblichen Reiseführern kaum Erwähnung finden.

  • „Mondscheintouren für Genießer“ in Saarbrücken

    Nicht alltägliche Gaumenfreuden genießen und auf unterhaltsame Weise viel Neues erfahren – all das kann man im Rahmen eines ungewöhnlichen kulinarisch-kulturellen Streifzugs durch das abendliche Alt-Saarbrücken und St. Johann. Dabei kann man vieles von dem entdecken, was die Genuss-, Kultur- und Erlebnisregion zwischen Saar, Pfalz und Mosel auszeichnet: So mischen sich feinste Gaumenfreuden mit Lebensart, barocke Pracht mit Altstadtatmosphäre – und lernt man neben den schönsten Plätzen auch eher unbekannte Winkel sowie kulturhistorische Höhepunkte der saarländischen Landeshauptstadt kennen: neue Einblicke und Überraschungen inklusive.

  • Unterwegs im Ösling, Luxemburgs einzigartigem Norden

    Still ist es hier – geradezu andächtig still. Nur ein Specht hämmert unverdrossen irgendwo im Wald. „Kloster Cinqfontaines, kenne ich nicht“, hatte der junge Mann im Einkaufszentrum von Massen bedauert. Ein unscheinbares Schild gibt schließlich den Hinweis. Auf einer engen Straße geht es den Bach entlang, bevor Kirche und Klostergebäude in einer Lichtung auftauchen. Die entlegene historistische Anlage im nördlichsten Ösling, die 1906 von den Herz-Jesu-Priestern gegründet wurde, ist ein zwiespältiger wie denkwürdiger Ort.

  • Faszinierende Urban Street Art in Saarbrücken

    In der Landeshauptstadt Saarbrücken startet jeden zweiten und vierten Samstag im Monat der Urban Art Walk. Sowohl am 14. als auch am 28. September werden geführte Touren zu den 15 bunten Graffitis entlang der Hauswände des Saarbrücker Stadtkerns angeboten. Die Fassaden mit ihren imposanten Motiven, die es zu bestaunen gibt, wurden von international renommierten Künstlern geschaffen.

  • Ein Stopp für alle (Glücks-)Fälle

    Feinspitze, die im Raum Saarlouis unterwegs sind, sollten einen Stop einlegen, besser noch einen Stopp! Im Hotel La Maison, dem Hotspot der Hotellerie in der Kreisstadt, kocht ein Meister auf: Martin Stopp, seit 2015 Chef am Saarlouiser Herd, ist mit seinem Fine-Dining-Restaurant Louis in der Gourmet-Champions League angekommen.