Wieder ins Gespräch kommen

Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe bietet öffentliche Führungen durch die Sonderpräsentation „Systemrelevant? Dass und wie wir leben“

© Staatliche Kunsthalle Karlsruhe

(red.) Die Staatliche Kunsthalle Karlsruhe bietet seit 7. Juli, täglich (außer montags) um 16 Uhr öffentliche Führungen durch die Sonderpräsentation „Systemrelevant? Dass und wie wir leben“ an. Samstags und sonntags gibt es zusätzlich um 11 Uhr einen zweiten Termin.

 

Die Führungen sind an die aktuelle Situation angepasst: Die Zahl der Teilnehmenden ist auf neun Personen begrenzt, eine verbindliche Voranmeldung per E-Mail an info@kunsthalle-karlsruhe.de oder telefonisch unter (0721) 926 2696 notwendig. Die Teilnahme kostet 2 Euro per Person. Der Eintritt in die Kunsthalle und in die Sonderpräsentation ist frei.

 

In der Sonderpräsentation „Systemrelevant? Dass und wie wir leben“ wird eine Werkauswahl von Gemälden, Plastiken, Zeichnungen und Drucken aus der Sammlung der Kunsthalle gezeigt, die sich auf unterschiedlichste Weise dem Thema Krise widmet. Rund 30 Werke von Albrecht Dürer, Peter Paul Rubens, Rembrandt, Giovanni Battista Piranesi, Pablo Picasso, Otto Dix, Erich Heckel, Leiko Ikemura und Sean Scully u.a. stehen gleichrangig neben 30 zeitgenössischen Statements, die den Begriff der „Systemrelevanz“ oder die Erfahrung der Krise reflektieren.

 

Alle Informationen unter kunsthalle-karlsruhe.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.