U.D.O. und das Musikkorps der Bundeswehr – Heavy Metal trifft Blasmusik

Die Metal-Legende U.D.O. und das Musikkorps der Bundeswehr veröffentlichen am 17. Juli ein gemeinsames Album mit dem Titel „We Are One“

Jetzt teilen
Heavy Metal Band U.D.O. mit dem Bundesmusikkorps der Bundeswehr © Andreas Bachmann, Filmab Köln

Schon beim Wacken Open Air Festival 2015 standen sie gemeinsam vor tausenden Metal-Fans auf der Bühne. Nun geht die ungewöhnliche musikalische Liaison weiter – und zwar im Studio: Am 17.7. veröffentlichen das Bundesmusikkorps und die Band U.D.O. ihr erstes gemeinsames Album. Der Titel „We are one” lässt erahnen, dass dieser Kooperation mehr als nur ein paar gemeinsame Auftritte zugrunde liegen. Die 15 komplett neuen Songs wurden in enger Zusammenarbeit entwickelt, um zu beweisen, wie charakterstark Orchestermusik auch bei vermeintlichen Stilbrüchen klingen kann. „Musikalisch reicht der Bogen vom Speed Metal bis zum klassischen Metal-Song, von der Ballade bis zum Funkstyle.
Wir haben als Orchester alles aufgeboten, was geht, sogar Solosängerin, Dudelsack, eine Drumline und orientalische Percussion-Instrumente“, verrät Kapellmeister Christoph Scheibling. Auch auf der Textebene wird mit dem Fokus auf globale Herausforderungen wie Klimawandel und Flüchtlingslage der Einheitsgedanke des Albumtitels aufgegriffen: „Wir alle leben auf diesem einen Planeten“, appelliert Udo Dirkschneider, Sänger der nach ihm benannten Heavy Metal Band, an das Verantwortungsgefühl der Metal- und Orchester-Fans.

Tanja Block im OPUS Kulturmagazin Nr. 80 (Juli / August 2020) in der Rubrik popKult

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.