TUFA Open-Air-Kino 2019: Jeden Mittwoch im August

7. August bis 28. August ab 21 Uhr

© Plakat Wildes Herz – Der FilmAuch in diesem Jahr findet wieder an jedem Mittwoch im August das beliebte OPEN-AIR-KINO im Hof der TUFA statt.
Bei schlechtem Wetter im großen Saal der TUFA!
TUFA | Veranstalter: TUFA e.V. | Eintritt: VVK & AK: 7/8 €
Beginn jeweils nach Einbruch der Dunkelheit

07.08.2019, ca. 21:30 Uhr: Wildes Herz
14.08.2019, ca. 21:15 Uhr: Der Flohmarkt von Madame Claire
21.08.2019, ca. 21:00 Uhr: Stan & Ollie
28.08.2019, ca. 21:00 Uhr: 25 km/h

Mittwoch | 07.08.2019 || ca. 21:30 Uhr ||| Open-Air-Kino
Wildes Herz
Doku-Film. Deutschland 2017 90 Minuten FSK ab 12
R. Charly Hübner, Sebastian Schultz
D.: Jan “Monchi” Gorkow, Kai Irrgang, Olaf Ney, Christoph Sell, Max Bobzin, Jacobus North, Michael Ebert, Jürgen Hingst


Ein kleines Dorf in den Weiten Mecklenburgs. Geprägt vom politischen Wandel der letzten Jahrzehnte ist hier eine Band entstanden, die etwas zu sagen hat und das sehr laut. FEINE SAHNE FISCHFILET um Jan „Monchi“ Gorkow ist heute eine der erfolgreichsten Punkbands in Deutschland und in den Augen des Staates „Vorpommerns gefährlichste Band“. Sie sorgt dafür, dass die Wüste weiterlebt und Mecklenburg noch nicht komplett im Arsch ist. Mit funkelnder Radikalität und dem Finger stets am Verbalabzug stellen sich Monchi, Olaf, Christoph, Kai, Köbi und Max gegen Nazis, Leerstand und Wendeverliererfrust. Bleiben oder Gehen, das ist für sie die wesentliche Frage. Ihre Musik ist wie der Berserker unter den deutschen Bands, voller Aufruhr und so kompromisslos wie Poesie nur sein kann. Ihnen gelingen rasante Hymnen voller Kraft: Lautstark, lebenshungrig und lustvoll singen sie von der Lücke im System, die ihre Heimat ist. In der Idylle Vorpommerns ist Jan Gorkow in den neunziger Jahren direkt in die gesellschaftliche Leere hineingewachsen, die sich dort immer breiter machte. Der Schauspieler und gebürtige Mecklenburger Charly Hübner erzählt die Geschichte dieses jungen und wilden Lebens zwischen stürmischem Punk-Furor und energischem Lokalpatriotismus, zwischen Rock am Ring und wellenschlagender Wahlkampftour.

WILDES HERZ ist das so intime wie mitreißende Porträt eines jungen Musikers geworden, der sich mit großem Herzen und noch größerer Klappe gegen den Rechtsruck stemmt und dabei von nichts aufzuhalten ist. Regisseur Charly Hübner begibt sich auf eine sehr ehrliche und humorvolle Reise mitten ins wild schlagende Herz einer aufgewühlten Region zwischen Verlierern und Gewinnern, zwischen Rückschlägen und tanzenden Triumphen.

»Mit WILDES HERZ ist die Nahaufnahme eines Menschen gelungen, der unermüdlich ist in seinem Kampf und seiner Wut gegen Rechtsextremisten.« [dpa]

»’Wildes Herz’ ist nicht zuletzt ein Dokument konkreter Antifa-Arbeit vor Ort und hat darin den Charakter eines angesichts der politischen Großwetterlage so notwendigen wie dringlichen Appells. Oder, wie Monchi es ausdrückt: „Den Arsch hochkriegen, Loide!“« [Badische Zeitung]

»Das Timing ist gut, das Ergebnis noch besser. ‚Wildes Herz‘ ist das intime und zugleich
energiegeladene Porträt eines jungen Mannes aus der Provinz, der mit seiner Band für linke Ideale steht: Haltung, Klarheit und Zusammenhalt.« [Zitty]

»’Wildes Herz’ ein schwer authentisches Porträt. Tolle Leute. Tolle Sache. Ein antifaschistischer Heimatfilm.« [In München]

»Politisch, wuchtig, mitreißend. Empfehlenswert.« [Deutschlandfunk]
TUFA | Veranstalter: TUFA e.V. | Eintritt: VVK & AK: 7/8 €

Mittwoch | 14.08.2019 || 21:15 Uhr ||| Open-Air-Kino
Der Flohmarkt von Madame Claire
FR 2018 95 Minuten FSK ab 0
R: Julie Bertuccelli, D:Catherine Deneuve, Chiara Mastroianni, Samir Guesmi, …
Mit betörender Eleganz und anmutiger Sinnlichkeit erobert die legendäre Grande Dame des französischen Kinos, Catherine Deneuve, an der Seite ihrer Tochter Chiara Mastroianni in DER FLOHMARKT VON MADAME CLAIRE die Kinoleinwand sensationell zurück. Der Regisseurin Julie Bertuccelli gelingt eine einfühlsame Momentaufnahme überraschend lebendiger Erinnerungen, die nicht nur die Vergangenheit würdigen, sondern auch eine versöhnliche Zukunft versprechen.
Die in einem kleinen französischen Dorf lebende Madame Claire (Catherine Deneuve) wacht eines Tages auf und ist überzeugt davon, dass heute ihr letzter Tag auf Erden sei. Sie beschließt, ihr gesamtes Hab und Gut im Garten ihres großzügigen Landhauses zu verkaufen, von wertvollen Uhren, lieb gewonnenen Antiquitäten bis hin zu handgefertigten Unikaten. Wenn sich schon ihre Erinnerungen mehr und mehr verflüchtigen, benötigt Claire auch ihre ans Herz gewachsenen Möbel und Sammlerstücke nicht mehr – das ganze Dorf kommt bei dem außergewöhnlichen Flohmarkt auf seine Kosten. Von einer alten Freundin alarmiert, kehrt Claires Tochter Marie (Chiara Mastroianni) zum ersten Mal nach 20 Jahren in ihr Zuhause zurück. Doch sie scheint nicht das einzige Gespenst aus der Vergangenheit zu sein, das die exzentrische Dame erneut aufspürt. Mit jeder Erinnerung begegnet Claire nicht nur einem Echo ihrer Jugend und ihrer Liebhaber, sondern tragischen Geheimnissen, unausgesprochenen Differenzen und alten Familiendramen, die erneut zum Leben erweckt werden.
TUFA | Veranstalter: TUFA e.V. | Eintritt: VVK & AK: 7/8 €

Mittwoch | 21.08.2019 || 21:00 Uhr ||| Open-Air-Kino
Stan & Ollie
GB 2018 98 Min FSK 0
R: John S. Baird D: John C. Reilly, Steve Coogan, Danny Huston, Nina Arianda
Stan Laurel (Steve Coogan) und Oliver Hardy (John C. Reilly), das beliebteste Komiker-Duo der Welt, befindet sich 1953 auf einer Tour durch Großbritannien. Ihre besten Jahre als die „Könige der Hollywoodkomödie“ hinter sich, sehen sie sich mit einer ungewissen Zukunft konfrontiert.
Zu Beginn ihrer Tour kreuz und quer durchs Land, sind die Zuschauerräume enttäuschend leer. Doch durch ihr Talent, sich immer wieder gegenseitig zum Lachen zu bringen, beginnt der Funke auf ihr Publikum überzuspringen. Es gelingt ihnen durch den Charme und die Brillanz ihrer Aufführungen, alte Fans zurückzugewinnen und neue zu begeistern: Die Tour wird zum einem Riesenerfolg! Doch die Gespenster ihrer Vergangenheit holen sie ein und stellen Stan und Ollies Freundschaft auf eine Bewährungsprobe….
“Unendlicher Spaß” Hamburger Abendblatt
Im Jahr 1953 ist der Ruhm des US-Komiker-Duos Stan Laurel & Oliver Hardy verblasst, als sich die gealterten Entertainer noch einmal zu einer Theatertour durch England, Schottland und Irland aufmachen. Ihre letzte Tournee steht jedoch unter einem schlechten Stern, da die beiden vor halbleeren Sälen auftreten, Hardy gesundheitlich angeschlagen ist und alte Konflikte wieder aufbrechen. Die an den historischen Tatsachen orientierte Filmbiografie erstaunt mit zwei phänomenalen Darstellern und verblüffenden Nachinszenierungen originaler Filmszenen und Sketche. (Filmdienst)
TUFA | Veranstalter: TUFA e.V. | Eintritt: VVK & AK: 7/8 €

Mittwoch | 28.08.2019 || ca. 21:00 Uhr |||Open-Air-Kino
25KM/h
Komödie Deutschland 2018 116 Min, FSK ab 6
R: Markus Goller D: Lars Eidinger, Bjarne Mädel, Sandra Hüller, Franka Potente, Alexandra Maria Lara, Jella Haase, Jördis Triebel, Wotan Wilke Möhring
Der Überraschungserfolg dieses Kinojahres Lars Eidinger und Bjarne Mädel als Brüder, die sich auf den Mofas ihrer Jugend einen Teenietraum erfüllen: Ein “entschleunigter Easy-Rider-Verschnitt” (BR) getragen von zwei überragenden Darstellern.
Nach 30 Jahren treffen sich die beiden Brüder Georg (Bjarne Mädel) und Christian (Lars Eidinger) auf der Beerdigung ihres Vaters wieder. Beide haben sich zunächst wenig zu sagen: Georg, der Tischler geworden ist und seinen Vater bis zuletzt gepflegt hat, und der weitgereiste Top-Manager Christian, der nach Jahrzehnten erstmalig zurück in die Heimat kommt. Doch nach einer durchwachten Nacht mit reichlich Alkohol beginnt die Annäherung: Beide beschließen, endlich die Deutschland-Tour zu machen, von der sie mit 16 immer geträumt haben – und zwar mit dem Mofa. Völlig betrunken brechen sie noch in derselben Nacht auf. Trotz einsetzendem Kater und der Erkenntnis, dass sich eine solche Tour mit über 40 recht unbequem gestaltet, fahren sie unermüdlich weiter. Während sie schräge Bekanntschaften machen und diverse wahnwitzige Situationen er- und überleben, stellen sie nach und nach fest, dass es bei ihrem Trip nicht alleine darum geht, einmal quer durch Deutschland zu fahren, sondern den Weg zurück zueinander zu finden.

Mit 25 KM/H erzählen sie die hochkomische und zugleich berührende Geschichte zweier Brüder, die erst mithilfe von viel Benzin & wenig PS zu der Erkenntnis gelangen, dass Blut eben doch dicker ist als Wasser. Eine unverblümt ehrliche Komödie über familiären Zusammenhalt, lang vergessene Träume und den Mut, einfach mal alles anders zu machen. Hierfür haben sie einen hochkarätigen Cast versammelt: Lars Eidinger („Terror“) und Bjarne Mädel („Tatortreiniger“), Sandra Hüller („Toni Erdmann“), Jella Haase („Fack Ju Göhte 1-3“), Franka Potente („Elementarteilchen“), Alexandra Maria Lara („Der geilste Tag“), Jördis Triebel („Ich und Kaminski“) und Wotan Wilke Möhring („Happy Burnout“).
TUFA | Veranstalter: TUFA e.V. | Eintritt: VVK & AK: 7/8 €

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.