TINA TONAGEL “Annkathrin und Hypotenuse”, Klanginstallation, studioblau

Eröffnung am Mittwoch, 28. August um 19 Uhr

© Tonagel

Tina Tonagels künstlerische Arbeiten umfassen ein weites Feld aus raumbezogenen Interventionen, kinetischen Objekten, audiovisuellen Live-Konzerten und expliziten Klanginstallationen. Sie kombiniert Licht, Klang und Bewegung zu einer harmonischen und poetischen Einheit.

Den bewegten Objekten liegen fein abgestimmte Choreographien zugrunde, Kompositionen, die den Raum artikulieren und zarte oder manchmal auch holprige Apparaturen in Bewegung versetzen.  Für das studioblau im Saarländischen Künstlerhaus entwirft sie eine Raumkomposition, die aus verschiedenen miteinander verknüpften Apparaturen und Mechaniken besteht.

Tina Tonagel hat nach einem Praktikum beim Steinbildhauer Kunst und Musik auf Lehramt in Bielefeld studiert und anschließend Medienkunst an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Sie lebt und arbeitet in Köln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.