„Spend‘ dein Instrument!“

Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) Landesverband Saar e.V. ruft in Partnerschaft mit SR 2 KulturRadio saarlandweit dazu auf, gut erhaltene Musikinstrumente zu spenden.

Pressefoto „Spend’ dein Instrument!“ // Copyright: iStock


Der Verband deutscher Musikschulen (VdM) Landesverband Saar e.V. ruft in
Partnerschaft mit SR 2 KulturRadio saarlandweit dazu auf, gut erhaltene Musikinstrumente
zu spenden. Die Aktion beginnt am 18. Oktober und endet mit einem
Abschlusskonzert am 6. Dezember.
Opas Geige steht ungenutzt auf dem Speicher, das letzte Lied der Querflöte ist schon vor
Jahren verklungen? „Geben Sie Ihrem alten Instrument ein zweites Leben und damit einem
Kind die Chance, Musik zu machen.“ Dazu ruft die Aktion „Spend‘ dein Instrument!“ auf, die
der VdM Landesverband Saar e.V. in Partnerschaft mit SR 2 KulturRadio am 18. Oktober
startet. Gesucht werden Musikinstrumente, die nicht mehr in Gebrauch, aber noch in gutem,
spielfähigem Zustand sind.
Die gespendeten Instrumente werden Schülern der teilnehmenden Musikschulen kostenlos
als Leihinstrumente zur Verfügung gestellt. Davon profitieren Kinder und Jugendliche, deren
Eltern es sich nicht leisten können, selbst ein Instrument anzuschaffen, aber auch Kinder, die
erst noch herausfinden möchten, welches Instrument sie lernen wollen.
Welche Instrumente werden gesucht, und wo kann man sie abgeben?
Angenommen werden alle gut erhaltenen Instrumente, die an den Musikschulen unterrichtet
werden. Dazu gehören sämtliche Streich-, Zupf- und Blasinstrumente, wie sie im Orchester
gespielt werden, Blockflöten mit barocker Griffweise, Akkordeons und vollständige Drumsets.
Abgegeben werden können Instrumentenspenden in allen saarländischen Musikschulen, die
dem VdM Saar angehören: Musikschule der Landeshauptstadt Saarbrücken, Musikschule
Sulzbach-/ Fischbachtal, Musikschule Obere Saar Kleinblittersdorf, Musikschule Püttlingen,
Kreismusikschule Saarlouis, Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern, Städtische
Musikschule Homburg und Musikschule im Landkreis St. Wendel.
Klaviere, Cembali oder Flügel können nicht geliefert oder abgeholt werden, sondern werden
nach Möglichkeit an bedürftige Schüler, Grundschulen oder soziale Einrichtungen vermittelt.
Wer die Aktion unterstützen will, aber kein Instrument zu verschenken hat, kann dem VdM
Landesverband Saar auch Geld spenden. Spenden mit dem Betreff „Spend’ dein
Instrument!“ werden zweckgebunden für die Instandsetzung von Instrumenten sowie den
Transport von Klavieren eingesetzt.
„Spend’ Dein Instrument!“ bei SR 2 KulturRadio und live vor Ort
Im Rahmen von „Spend’ dein Instrument!“ berichtet SR 2 KulturRadio über interessante
Geschichten gespendeter Instrumente und ihre künftige Verwendung.
An zwei Tagen ist SR 2 KulturRadio mit einer mobilen Bühne und Moderator Roland Kunz
vor Ort:
Am Samstag, 20. Oktober, 10.00 – 12.30 Uhr, stellen sich in der Saarbrücker
Bahnhofstraße Ensembles der Musikschule der Landeshauptstadt Saarbrücken vor.
Am Mittwoch, 14. November, 10.00 – 12.30 Uhr, spielen in der Merziger Fußgängerzone
die Trashdrumminggruppen der Grundschulen Schwemlingen und Hilbringen –
Kooperationsprojekte der Musikschule im Landkreis Merzig-Wadern – sowie Mitglieder des
Kreisjugendblasorchesters.
Dankeschön-Konzert mit Schirmherr Gustav Rivinius zum Abschluss am 6. Dezember
Schirmherr von „Spend’ dein Instrument!“ ist der international renommierte Cellist Gustav
Rivinius, Professor an der Hochschule für Musik Saar. Er wird das abschließende
Dankeschönkonzert für alle Spender am Donnerstag, 6. Dezember, 18 Uhr, im
Rathausfestsaal Saarbrücken musikalisch gestalten.
Weitere Infos auf SR2.de und unter der Telefon-Hotline (06831) 839 04 19.
Hintergrund
An den acht saarländischen VdM-Musikschulen werden aktuell rund 9.500 Kinder,
Jugendliche und Erwachsene unterrichtet. Etwa 5.500 Schüler nutzen die klassischen
Unterrichts- und Ensembleangebote, die in der Regel innerhalb der Musikschule stattfinden,
rund 4.000 werden in Kooperationsprojekten in Kitas und allgemeinbildenden Schulen von
Musikschullehrkräften unterrichtet. Die VdM-Musikschulen erfüllen hohe Qualitätsstandards
und bieten durch eine mögliche Sozialermäßigung auch Kindern aus finanziell schlechter
gestellten Familien einen Zugang zu musikalischer Bildung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.