Schaurige Unterhaltung im Zeltpalast Merzig

Zum letzten Mal im Zeltpalast: Das Addams Family Musical ist noch bis Sonntag zu sehen. // Copyright: Ruppenthal



The Addams Family – Das Broadway Musical

Schaurige Unterhaltung im Zeltpalast Merzig


von Delfina Thon

2014 feierte die deutschsprachige Version von „The Addams Family – Das Broadway Musical“ ihre Premiere im Zeltpalast Merzig. Diesen Herbst ist die exzentrische, morbide Familie erneut für vier Termine zu Besuch und begeistert das Publikum der saarländischen Kreisstadt heute wie damals. Worum geht es in dem Musical? Wednesday, die einzige Tochter von Morticia und Gomez, ist
verliebt. Doch ihr Herz schlägt nicht etwa für einen monströsen Lord der Finsternis, sondern für den äußerst normalen jungen Mann, Lucas Beineke. Als die Beziehung ernst wird und eine Verlobung die Liebe krönt, vertraut sich Wednesday ihrem Vater an – dieser soll jedoch noch nichts ihrer Mutter Morticia verraten, was dem heißblütigen Gomez gravierende Gewissensbisse einbringt. Als dann ein gemeinsames Dinner der Addams und Beinekes ansteht ist schnell klar, dass die Zusammenführung solch gegenseitiger Charaktere viel Chaos mit sich bringt.

Doch hat ein Musical über eine sehr bekannte makabre Familie, die ihre Anfänge in den 1930er Jahren als Cartoon fand, noch heutige Relevanz? Aber ja! Heute vielleicht sogar mehr denn je.
Ist das Kino redlich bemüht die Zuschauer in die Säle zu locken, obwohl Streamingdienste mit Eigenproduktionen gleicher Qualität werben, bekommt man als Besucher eines Musicals etwas
geboten, was das heimische Entertainment-System eben nicht bieten kann: Ein Live-Erlebnis an das man sich noch lange erinnert.

Die groteske und humorvolle Aufführung, mit seinen sehr eigenwilligen Charakteren und einer ebenso bizarren Handlung konnte auch am gestrigen Abend, in der Kulisse des Merziger Zeltpalasts überzeugen! Sei es Uwe Kröger, der den leidenschaftlichen Gomez ebenso überzeugend mimt, wie Edda Petri die kühle und attraktive Morticia, oder April Hailer als Alice Beineke, die durch beachtliches Talent das Publikum für sich gewann. Standing Ovations gab es dann zum Schluss nicht nur für das gesamte Team, dieser grandiosen Aufführung, die Darsteller bewiesen außerdem mit einer selbstlosen Geste, wahre menschliche Größe. In dem sie auf Gage und Tantiemen für die Musical-CD verzichten und die Einnahmen als Spende zur Verfügung stellen, kamen am
Freitagabend, dem 14. September, eine bislang gesammelte Summe von 10.000 Euro, einem Charity Projekt für muskelerkrankte Menschen zugute.

Wer nun also erfahren möchte, wie die Liaison des jungen Pärchens weitergeht, ob Morticia und Gomez einen ihrer berühmten Tänze aufs Parkett legen und in wen eigentlich Onkel Fester verliebt ist, der sollte sich sputen. Karten für die heutige und morgige Vorstellung gibt es unter www.theaddamsfamilymusical.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.