Saarland-Entdecker-Kalender Januar 2019 der Tourismuszentrale Saarland

Veranstaltungstipps der Tourismuszentrale Saarland


Filmfestival Max Ophüls Preis feiert Jubiläum

Für wahre Filmliebhaber beginnt das Jahr 2019 erst mit dem Filmfestival Max Ophüls Preis in Saarbrücken: Vom 14. bis zum 20. Januar stehen dann mehrere Kinos in der Saarbrücker Innenstadt im Zeichen der Blauen Herzen, die das Symbol des Filmfestivals sind. Am 14. Januar kommt Schauspielerin Iris Berben zur Eröffnung der Jubiläumsausgabe und erhält den Ehrenpreis des 40. Filmfestivals Max Ophüls Preis.

Max Ophüls, in Saarbrücken geboren, gilt als einer der großen europäischen Regisseure des 20 Jahrhunderts. Mittlerweile steht das Festival für die Entdeckung junger Talente aus Österreich, Deutschland und der Schweiz. Jahr für Jahr werden in Saarbrücken über 60 Arbeiten des jungen deutschsprachigen Kinos erstaufgeführt.

Legendär sind die Abende in Lolas Bistro sowie die Party bei der Preisverleihung. Dieses Jahr zieht Lolas Bistro ins SaarForum am Hauptbahnhof. Dort startet die Jubiläumsausgabe des Filmfestivals am 5. Januar ab 14 Uhr mit dem Vorverkauf von Karten und Festivalpässen. Weitere Infos sind erhältlich beim Filmfestival Max Ophüls Preis: Tel. +49 (0) 681/ 90689-0 oder unter www.max-ophuels-preis.de. Die Tourismus Zentrale Saarland hilft gerne bei der Suche nach dem passenden Bett zum Festival: Tel. +49 (0) 681/92 72 00 und Internet: www.urlaub.saarland

Familien auf zu den Enten!

Um Enten in berühmten Kunstwerken dreht sich bis zum 9. Juni alles im Deutschen Zeitungsmuseum in Wadgassen. Unter dem Titel „Duckomenta. Die ENTgültige History-Tour“ werden berühmte Kunstwerke verfremdet: Die dargestellten Figuren sind Enten – Ente heißt im Englischen „duck“. Mit einem Augenzwinkern streift die Ausstellung unterhaltsam durch die Kunst- und Kulturgeschichte. Im Deutschen Zeitungsmuseum wird die Ausstellung erweitert um Exponate aus der Sammlung, um eine Brücke zur realen Kultur- und Mediengeschichte zu schlagen. So spannt die Wadgasser „Duckomenta“ den Bogen von der ersten Medienrevolution bis zur Digitalisierung – vom Erfinder des Buchdrucks Duckoberg bis zu Steve Dobs mit dem ersten Smartphone 2007.

Für die vielen Familien, die die Ausstellung sonntags besuchen, bietet das Deutsche Zeitungsmuseum bis Ausstellungsende, am 9. Juni 2019, jeden Sonntag von 14 bis 16 Uhr kostenfreie Familienworkshops an. Unter Anleitung können Groß und Klein beispielsweise Papier schöpfen, an einer historischen Druckpresse arbeiten oder mit Tinte und Feder schreiben. Kinder und Jugendliche zahlen nicht; Eltern zahlen lediglich den Eintritt von 5 Euro. Infos: Deutsches Zeitungsmuseum, Wadgassen, Tel: +49 (0)6834.9423-0, info@deutsches-zeitungsmuseum.de und www.deutsches-zeitungsmuseum.de

Musikalisch von Paris nach Wien

Am 1. Januar 2019 startet das Saarländische Staatstheater (SST) um 18 Uhr das Theaterjahr mit seinem traditionellen Neujahrskonzert. Mit französischem Esprit setzen Maestro Sébastien Rouland und sein Orchester auf Highlights aus Operetten von Jacques Offenbach: Couplets sowie der berühmte Höllen-Galopp bilden den schwungvollen Auftakt ins Jahr 2019. Fulminant geht es nach Wien mit Melodien von Johann Strauß, Vater und Sohn. Das Konzert wird am 4. Januar 2019 um 19:30 Uhr als Benefizveranstaltung für „Die Tafel Saarbrücken e.V.“ wiederholt. Karten sind an der Vorverkaufskasse des SST, Schillerplatz 2, Tel. +49 (0) 681/3092-486 oder online unter www.staatstheater.saarland zu Preisen zwischen 29 und 40 Euro erhältlich.

Wanderung zu den Jägern der Nacht

Im Herbst und Winter ist der Ruf des Waldkauzes häufig zu hören; dann ist Balzzeit und Partnerwahl. Das lange gezogene „Huhu sorgt in der heutigen Zeit für Gänsehaut, im Mittelalter sorgte er für Aberglauben und Verfolgung. Als Höhlenbrüter findet der Waldkauz Unterschlupf in Baum- und Felshöhlen. Wenn jedoch alte Höhlenbäume in Parks gefällt oder eintönige Wälder gepflanzt werden, schrumpft sein Lebensraum und sein Bruterfolg wird gefährdet.

Wer mehr erfahren möchte, dem sei die kostenlose Waldkauzführung am 19. Januar empfohlen: Zwischen 19 und 21 Uhr vermittelten Axel Hagedorn vom NABU und Michael Keßler (Naturwacht Saarland) Wissenswertes über den Waldkauz bei einem Spaziergang um Fechingen. Als Abschluss findet ein gemütliches Beisammensein mit warmem Getränk in der NABU-Hütte statt. Eine Anmeldung ist erforderlich: Tel. +49 (0) 0174 950 35 23 und E-Mail: m.kessler@naturwacht-saarland.de. Treffpunkt: Parkplatz Schwimmbad, Fechingen. Weitere Veranstaltungen im UNESCO-Biosphärenreservat Bliesgau: www.biosphaere-bliesgau.eu



Die Seiten der Tourismus Zentrale Saarland GmbH finden Sie unter www.urlaub.saarland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.