News

Aktuelles aus dem Kulturleben in der Großregion

Werbung

Ursapharm Engagement

 

  • Der-Beste-Schoppen-2018-Graach_Foto_c_Moselwein

    Zwei Jahrzehnte und 20.000 Weine

    Von links: Ansgar Schmitz (Moselwein e.V.), Michael Hoeck (Volks- und Raiffeisenbanken), Anna Roeren-Bergs (DEHOGA), Achim Rosch (DLR Mosel), Jutta Schneider (Landwirtschaftskammer), Gereon Haumann (DEHOGA), Thomas Müller (Spiegelau), Albrecht Ehses (IHK Trier) und Dieter Reiss (Projektleitung) Gastronomie-Weinwettbewerb „Der Beste Schoppen Mosel“: Beeindruckende Bilanz zur 20. Auflage „Der Beste Schoppen Mosel“ blickt auf zwei erfolgreiche Jahrzehnte zurück: […]

  • Ottmar_Hoerl_Arbeiter_2018_Geblaesemaschine_VK

    Ottmar Hörls Skulpturenprojekt “Second Life” im Weltkulturerbe Völklinger Hütte – Installation mit 100 Hüttenarbeitern

    Ottmar Hörl: Second Life, 100 Hüttenarbeiter im Weltkulturerbe Völklinger Hütte – Copyright: Ottmar Hörl/Weltkulturerbe Völklinger Hütte/Tom Gundelwein Eröffnung: Dienstag, 1. Mai 2018 Seinen Karl Marx, Karl den Großen, Richard Wagner und Martin Luther kennt jedes Kind. Ottmar Hörl ist weltweit berühmt für seine Großprojekte, die auf seinem Konzept von Kunst als Kommunikationsmodell basieren. Seine Figuren […]

  • HfM_mit Logo

    HfM Saar – Veranstaltungen KW 18-20

        Donnerstag / 3. Mai 2018 / 19 Uhr / HfM-Konzertsaal Hauptfachklassen Musiktheorie Prof. Manfred Dings und Prof. Jörg Nonnweiler Die Hauptfachklassen Musiktheorie von Prof. Manfred Dings und Prof. Jörg Nonnweiler gestalten am Donnerstag, den 3. Mai, um 19 Uhr einen Konzertabend in der Hochschule für Musik Saar. Die Studierenden präsentieren und interpretieren eigene […]

  • Hidden_Connections_OPUS

    Hidden Connections – Studierende der HBKsaar stellen künstlerische Bezüge zur Sammlung von Saartoto her

    Foto: Dieter Huber, Klone #72, 1997 Im Rahmen der seit 2016 bestehenden Kooperation von HBKsaar und der Saarland-Sporttoto GmbH, die Studierenden die Möglichkeit eröffnet, künstlerisch, kuratorisch und kunstwissenschaftlich die Saartoto-Kunstsammlung zu thematisieren, wird nun das jüngste Ergebnis der Zusammenarbeit in der Galerie der HBKsaar präsentiert. Das von den HBKsaar-Studierenden Thessa Brenner und Jan Heintz kuratierte […]

  • Sezuan_OPUS_SB

    Theater und Orchester Heidelberg weiter auf internationalen Wegen: „Der gute Mensch von Sezuan“ bricht auf nach Budapest!

    Blanka Mészáros, István Dankó, Béla Mészáros (Götter); // Foto: Sebastian Bühler Der ungarische Starregisseur Victor Bodo inszenierte bereits zum dritten Mal in Heidelberg. Nach „König Ubu“ und „Fahrenheit 451“ brachte er Bertolt Brechts Parabelstück „Der gute Mensch von Sezuan“ mit der Musik von Paul Dessau auf die Heidelberger Bühne. Auch diesmal arbeitete er mit einem […]

  • a30bc7f06e

    21 avril aux Rotondes – 2e édition du Luxembourg Street Photography Festival – LSPF

    Le samedi 21 avril 2018, aux Rotondes, le collectif Street Photography Luxembourg organise la deuxième édition du Luxembourg Street Photography Festival (LSPF), en collaboration avec les Rotondes. Au programme : un workshop sur les bases de la photographie urbaine, une exposition, une projection de portfolios et plusieurs conférences avec des photographes de renommée internationale : […]

  • OPUS_L_W

    Urs Leimgruber / Andreas Willers – Musik im Künstlerhaus am 3. Mai

    Urs Leimgruber und Andreas Willers // © Musiker Saarländisches Künstlerhaus Donnerstag, 3. Mai 2018, 20 Uhr Der Eintritt ist frei. Das Duo des Schweizer Saxophonisten Urs Leimgruber und des Berliner Gitarristen Andreas Willers lebt von Interaktion und Abstraktion, Intuition und Struktur. Hier wird nicht auf der Bühne experimentiert, sondern es entfaltet sich ein offener Schaffensprozess, […]

  • Scharrer_OPUS_NTM_Ernani

    Highlights ohne Ende – Giuseppe Verdis “Ernani” auf Mannheimer Brettern

    Miriam Clark – © Hans Jörg Michel von Margret Scharrer Wer sich vergangene Woche am Mittwoch, dem 11. April, am Nationaltheater Mannheim auf einen Opernabend mit Giuseppe Verdis Ernani freute, wurde nicht enttäuscht. Sicher ein kleiner Wermutstropfen blieb zuerst, erwartete man sich doch eine szenische Inszenierung des Dramma lirico, was sinnfälligerweise durch die Verdi-Warnstreiks verhindert […]