NATIONALTHEATER MANNHEIM: “Infinite Now” ist Uraufführung des Jahres

Infinite Now von Chaya Czernowin und Luk Perceval ist Uraufführung des Jahres
In der jährlichen Umfrage des Fachmagazins »Opernwelt« unter 50 Musikkritikern wurde Infinite Now, eine Koproduktion der Opera Vlaanderen (Antwerpen/Gent) und des Nationaltheaters Mannheim, zur Uraufführung des Jahres gewählt. Neun Stimmen entfielen auf das experimentelle Musiktheater-Werk der Komponistin Chaya Czernowin, das Luk Perceval inszenierte. »Gewürdigt wird damit ein radikal entschleunigtes Werk, das in ungeahnte, unbekannte Grenzbereiche des Sprachlichen und Klanglichen vordringt«, so die Zeitschrift »Opernwelt«.

Einzeln erwähnt wurden Luk Perceval sowie seine Inszenierung Infinite Now auch in den Kategorien Inszenierung/Regisseur des Jahres und Aufführung des Jahres, die als »kongeniales Zusammenspiel von Szene (Luk Perceval), Musik (Orchester des Nationaltheaters Mannheim unter Titus Engel) und Komponistin (Chaya Czernowin)« gewertet wurde.

Ebenfalls lobende Erwähnung fand die Oper des NTM unter Intendant Albrecht Puhlmann in der Kategorie Opernhaus des Jahres für seinen »zeitgenössischen Weg« sowie auch für das Festival Happy New Ears für Kinder- und Jugend-Musiktheater.

Genannt wurden außerdem Robert Schweer für sein Bühnenbild in Monteverdis Il ritorno d’Ulisse in patria, Kommando Himmelfahrt unter Jan Dvořák für die Regie in Spolianskys Kabarettrevue Wie werde ich reich und glücklich? und die Regisseurin Yona Kim, unter anderem für ihre Inszenierung von Schumanns Genoveva am Nationaltheater Mannheim.

Das Leservotum der »Opernwelt« fiel schließlich auf Yona Kim als Regisseurin des Jahres.

www.nationaltheater-mannheim.de; Kartentelefon: 0621 – 16 80 150

Das Nationaltheater Mannheim, Eigenbetrieb der Stadt Mannheim, wird gefördert durch die Stadt Mannheim und das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Foto:(C)Hans Jörg Michel

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.