Mittelalterliche Klänge

Das Festival "Musica Antiqua" in Bingen - 3. bis 6. Oktober

Das tschechische Frauen-Vokalensemble Tiburtina ist nur eines der zahlreichen Highlights des Festivals © Vojtěch Havlík

Hildegard von Bingen (1098-1179) gilt als eine der bedeutendsten Universalgelehrten ihrer Zeit. Die Benediktinerin befasste sich nicht nur mit Religion, Medizin und Kosmologie, sondern auch und ganz besonders mit Musik. Ihre Kompositionen zählen heute zu den innovativsten der frühen abendländischen Musikgeschichte. Die Stadt Bingen widmet nun vom 3. bis 6. Oktober ihrer berühmtesten Tochter, ihrem Leben, ihrer Musik und ihrer Zeit ein eigenes Festival, das „Musica Antiqua Bingen“. Im Zentrum des Festivals steht die Musikgeschichte des 11. bis 14. Jahrhunderts in ihrer geistlichen und weltlichen Tradition. Hochkarätige Ensembles aus ganz Europa werden zu hören sein. Als Rahmenprogramm zeigt das Museum am Strom vom 20. September bis zum 22. Dezember die eigens für das Festival konzipierte Sonderausstellung „Klangwelten des Mittelalters. Musik zwischen Gotteslob und teuflischem Vergnügen“. Ergänzend bietet die Dauerausstellung zu Hildegard von Bingen den Festivalbesuchern die Möglichkeit, Leben, Werk und Zeit der Benediktinerin näher kennenzulernen. 

Weitere Informationen und Tickets unter www.festival-musica-antiqua-bingen.com  

Johann Emilian Horras

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.