“Oper, Orient und Aufklärung” digital – Der Mannheimer Sommer zieht ins Internet

Jan Dvořák © Foto: Christian Kleiner

(red.) Der Mannheimer Sommer 2020, das Internationale Festival für Musik und Theater am Nationaltheater Mannheim, zieht ins Internet. Das Festivalteam um den Künstlerischen Leiter Jan Dvořák präsentiert vom 9. bis zum 19. Juli eine Auswahl des geplanten Programms – wenn auch nicht live vor Publikum. So wird es jeden Abend Streamings von Konzerten, Performances und Musiktheaterstücken auf der Webseite sowie den weiteren Kanälen des Nationaltheaters geben. Ergänzt wird das Programm durch Einführungen, Hintergrundtexte, Bilder und speziell entwickelte Formate. Der Online-Spielplan wird voraussichtlich Ende Juni präsentiert.

»Es ist uns extrem wichtig, ein Zeichen dafür zu setzen, dass die Kunst nicht verschwunden ist in dieser Krise«, sagt Jan Dvořák, künstlerischer Leiter des Festivals, das in diesem Jahr inhaltlich um die Begriffe Oper, Orient und Aufklärung kreist. »Wir wollen von Mozart ausgehend zeigen, wie verflochten die Kulturräume des Abend- und Morgenlandes sind. Trotz der Verschiebung ins Digitale wollen wir das Festival so vielfältig wie möglich gestalten und gleichzeitig Lust machen auf die dritte Ausgabe in zwei Jahren, bei der wir dann wieder leibhaftig mit dem Publikum Musik und Theater feiern wollen.«

Das Programm des Mannheimer Sommers ist zwischen dem 9. und dem 19. Juli unter www.nationaltheater.de abrufbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.