„Liquid Penguin“ und „Kitan“ – Das Festival „Opening“ in Trier mit spannenden Produktionen

Das Musik-Theater und Tanzprojekt KITAN © Joep Dorren

Das Trierer Festival „Opening“, das Festival für aktuelle Klangkunst feiert in diesem Jahr sein 20jähriges Bestehen. Dazu haben die Festivalleiter Bernd Blefferd und Thomas Rath die Gründer des Festivals, Stefan Scheib und Katharina Bihler („Liquid Penguin“), mit drei Produktionen eingeladen: zwei Konzertperformances und die Klanginstallation „Wer spricht?“.  Das Visuelle und das Theatralische spielt im Programm wie üblich eine große Rolle, etwa bei KITAN, einem Musik-, Tanz- und Theaterprojekt von Joep Dorren mit einem japanischen Gagaku-Ensemble, einem Schauspieler und einer Butohtänzerin. Auch ein Abend mit Musik von Mauricio Kagel, den das Ensemble Musikfabrik in der Tufa in Trier spielen wird, hat viele theatrische Momente. Dazu kommt das Kultstück „Mantra“ von Karlheinz Stockhausen und Musik der New Yorker Komponistengruppe „Bang on a Can“, gespielt vom JugendEnsembleNeueMusik Rheinland-Pfalz/Saar unter der Leitung von Walter Reiter. Außerdem gibt es zahlreiche Uraufführungen vor allem von jungen Komponisten. 

Das „Opening“ Festival hat sich längst zu einem spannenden Ort für grenzüberschreitende Produktionen zeitgenössischer Musik und Klangkunst entwickelt, das Alternativen bietet im Kanon der Festivals für Neue Musik

Friedrich Spangemacher

Termine: 6. – 9. Februar in der TuFa Trier

Hier finden Sie das komplette Programm.

Weitere Informationen: www.opening-festival.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.