#KuMaChallange und Live-Führungen durch die geschlossene Kunsthalle Mannheim

Blick von Ebene zwei in das Atrium © Foto: Kunsthalle Mannheim /
Lukac Diehl 2017

Eine Privatführung durch ein menschenleeres Museum – das bietet die Kunsthalle Mannheim via Liveübertragung den Kunstliebhaber*innen zuhause. Bequem vom Sofa aus erfährt man in den kurzen Präsentationen der Museumsmitarbeiter*innen Wissenswertes und Unterhaltsames über die Werke des Sammlung.

Einen weiteren Blick hinter die Kulissen bietet die #KuMaChallange, bei der verschiedene Team-Mitglieder ein von ihnen favorisiertes Kunstwerk aussuchen und aus ihrer Sicht beschreiben. So wählte beispielsweise Kunsthallen-Direktor Johan Holten das Werk “Porträt des Schriftstellers Max Herrmann-Neiße” des deutsch-amerikanischen Künstlers George Groszs. In Selfie-Perspektive erzählt er den Zuschauer*innen zuhause, wie er dieses Gemälde auf die aktuelle Situation bezieht.

Um das Publikum über die filmische Inspiration hinaus auch zum eigenen Schaffen zu bewegen, liefert #KuMaDIY Anzeige für Do-it-yourself-Projekte.

Die Beiträge, die auf den Social Media Kanälen Facebook und Instagram geteilt werden, sind auch über die Website einzusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.