Kultursommer-Motto 2020 steht fest. “Kompass Europa: Nordlichter”

Das Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz 2020 wird „Kompass Europa: Nordlichter“ heißen. Das teilte das Kulturministerium mit. „Es soll die Kulturszene des Landes dazu anregen, Angebote zu machen, bei denen wir die Kunst und Kultur, aber auch die Lebensart der Länder Nordeuropas noch etwas besser kennenlernen“, so Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf.

Dieses Motto steht im Zusammenhang mit dem „Deutsch-Dänischen Kulturellen Freundschaftsjahr“ 2020 sowie dem anstehenden 25jährigen Jubiläum des Schengener Abkommens.

„Wir nehmen das zum Anlass, während der vier nächsten Kultursommer die Offenheit Europas, seine kulturelle Vielfalt und seine vielen Gemeinsamkeiten zu feiern und uns die große Bedeutung der europäischen Einigung erneut ins Gedächtnis zu rufen. Es gibt viele Städtepartnerschaften, die genutzt werden können, zahlreiche Beziehungen von Kunstschaffenden und gemeinsame Themen, die uns mit den jeweiligen Ländern verbinden“, erläutert der Minister. Der „Kompass Europa“ unterscheidet dabei nicht nach der politischen Zugehörigkeit: Zusätzlich zu den EU-Staaten in Skandinavien und im Baltikum sollen auch gerne Island und Norwegen berücksichtigt werden.

Das Jahr 2020 ist der Auftakt für die folgenden Kultursommer, die im Motto den Obertitel „Kompass Europa“ tragen und in denen die Kompassnadel zunächst 2021 weiter nach Osteuropa wandern soll und 2022 nach Südeuropa. Für 2023 liegt Westeuropa nahe, wenn Rheinland-Pfalz erneut die Präsidentschaft in der Großregion innehaben wird, die aus der französischen Region Grand Est, den deutschen Bundesländern Saarland und Rheinland-Pfalz, dem Großherzogtum Luxemburg sowie den Wallonischen Regionen und Ostbelgien besteht.

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz hatte schon früher Länderschwerpunkte, so z.B. „Nachbar Amerika“ 1995, „Rendezvous mit Frankreich“ 1999, „Kennst du das Land?“ 2004 zu Italien und „Cool Britannia“ 2009.

Der Kultursommer Rheinland-Pfalz ist seit 1992 die Dachmarke über die von Land geförderten Kulturfestivals und Kunstausstellungen von Mai bis Oktober. Kulturschaffende können sich mit ihren Projekten bis zum 31. Oktober des Vorjahres bewerben. Die Ausschreibungsunterlagen werden jeweils im Juni veröffentlicht.

Infos unter www.kultursommer.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.