Kulturprogramm 2020/21 in Pirmasens – vielseitig, kreativ und prominent besetzt

Jetzt teilen

Kulturprogramm 2020/21 in Pirmasens – Hamburger Kammerspiele: Die Kempowski-Saga Teil 1: Aus großer Zeit © Foto: G2 Baraniak

(red.) Mit einem facettenreichen Mix aus beliebten Klassikern und vielversprechenden Neuinszenierungen der städtischen Kulturszene startet Pirmasens am 31. Oktober in die Kultursaison 2020/21. Auch in diesem Jahr kann sich das Publikum auf einen attraktiven Spielplan mit insgesamt knapp 30 Veranstaltungen aus den Sparten Theater, Schauspiel, Konzert, Oper, Operette, Musical und Ballett freuen. Dabei geben sich zahlreiche hochkarätige Ensembles aus Musik und Theater ebenso ein Stelldichein auf den Bühnen der südwestpfälzischen Stadt wie renommierte Einzelkünstler. Die Pirmasenser Kulturszene bereichert in den kommenden Monaten ebenfalls die Theaterlandschaft mit spannenden Eigeninszenierungen.

„Die letzten Monate haben uns vor einige Herausforderungen gestellt, von denen gerade der Kulturbetrieb stark betroffen war – so mussten etwa die Veranstaltungen des regional wie überregional beliebten Musikfestivals Euroclassic auf das kommende Jahr verschoben werden. Umso mehr freue ich mich, dass es trotzdem gelungen ist, auch in diesen bewegten Zeiten für die Spielzeit 2020/21 in Pirmasens ein gewohnt vielseitiges und hochklassig besetztes Kulturprogramm auf die Beine zu stellen“, kommentiert Denis Clauer, Beigeordneter der Stadt Pirmasens. „In diesem Sinne öffnet sich nun der Vorhang für eine ganz besondere Spielzeit in unserer Stadt mit dem Ziel, für Gäste aus Nah und Fern die Welt wieder etwas schöner und normaler werden zu lassen.“

Einblicke in das Programm

Den Startschuss für die neue Spielzeit bildet ein ganz außergewöhnlicher musikalischer Leckerbissen mit dem Auftritt des Kunstpfeifers Nikolaus Habjan & Friends und seinem szenischen Pfeifkonzert „Ich pfeif auf die Oper“. Nachfolgend erwarten die Gäste bis Mai 2021 Chanson-, Sinfonie- und Konzertabende, das Weihnachtsballett „Nussknacker“, der Operetten-Klassiker „Wiener Blut“ oder auch eine Hommage an Udo Jürgens. Darüber hinaus machen die Hamburger Kammerspiele Station in Pirmasens mit dem Zweiteiler „Die Kempowski-Saga“. Multiinstrumentalist Götz Alsmann wird ebenso zu Gast sein wie der Weltstar der Klarinette Sharon Kam und der berühmte Countertenor Valer Sabadus (jeweils in Kooperation mit der Mozartgesellschaft) sowie die Schauspieler Walter Sittler und Gerd Silberbauer (bekannt aus der TV-Krimiserie „SOKO 5113“). Nicht zuletzt sorgt die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz für musikalische Hochgenüsse sowohl im Neujahrkonzert als auch im Sinfoniekonzert mit Werken von Brahms und Dvořák sowie dem Pianisten Rudolf Buchbinder.

Die druckfrische Broschüre der Theaterspielzeit 2020/21 mit allen Veranstaltungen ist ab sofort beim Kulturamt der Stadt Pirmasens im Rathaus am Exerzierplatz/Zimmer 9 erhältlich. Abonnements können ab sofort bestellt werden; der Einzelkartenverkauf beginnt am 17. Oktober 2020. Auskünfte zur Theaterspielzeit telefonisch unter 06331 842352 oder per E-Mail an kartenverkauf@pirmasens.de. Weitere Informationen bietet die Webseite www.pirmasens.de/kultur.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.