Klang als sinnliches Medium

Jetzt teilen

Zimoun, 210 prepared dc-motors cotton balls cardboard boxes, 40x40x40 cm, Stadtgalerie Saarbrücken 2020 © Zimoun

In der Stadtgalerie Saarbrücken hat der Schweizer Künstler Zimoun Klangräume aus Materialien des alltäglichen Lebens und der Industrie geschaffen wie Verpackungskartons und Wattebällchen. Angetrieben von einem Motor erzeugen diese unbearbeiteten Materialien einen eigentümlichen Soundteppich und eine unverwechselbare visuelle Ästhetik. Douglas Henderson wiederum inszeniert mit seinen Klangskulpturen ein Zusammenspiel von Bewegung, Form und Klang. Für ihn sind seine Arbeiten ein „sinnliches Medium“. Inhaltliche Tiefe gewinnen sie dadurch, dass in ihnen Gedichte oder die Geräusche von (Hexen-)Besen verarbeitet werden.

Douglas Henderson, SUMMER OF LOVE, Klanginstallation, 2015, Installationssicht, Stadtgalerie Saarbrücken 2020 © Douglas Henderson, Foto Anton Minayev

Beate Kolodziej im OPUS Kulturmagazin Nr. 79 (Mai/Juni 2020) in der Rubrik Farben & Formen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.