IKOB präsentiert: Daniel Knorr – FLAGSHIP STORE

2.3. bis 25.4.

Jetzt teilen
Daniel Knorr, Calligraphic Wig, 2019, Recycelter Kunststoff, Farbe, PVC-Spiegelfolie, 4,8 x 4,3 x 2,5 m
© Chungking Mansions, Hongkong

 

(red.) Das IKOB – Museum für Zeitgenössische Kunst präsentiert in der ersten Einzelausstellung Knorrs in Belgien, eine Übersicht seines bildhauerischen Schaffens der letzten drei Jahre. Mit dem Titel der Ausstellung „Flagship Store“ bezieht sich Daniel Knorr nicht nur auf die Tempel des Konsums wichtiger globaler Marken, wie Apple, Louis Vuitton oder M&M’S, sondern auch auf seine eigene Marke, die er als Künstler im Lauf seiner Karriere geschaffen hat. Die Idee seine Kunst nicht nur zu produzieren, sondern in seinem eigenen Geschäft zu verkaufen und zu vermarkten stammt vom Beginn seiner Karriere als international gefragter Künstler. Angesichts der bis heute wirkmächtigen Arbeitsteilung des Kunstsystems birgt diese an sich naheliegende Überlegung einiges an kritischem Potenzial, das der Künstler in seinen neueren Werken ganz unterschiedlich aufscheinen lässt. Spielerische Reflexionen über Kunstgeschichte, undogmatische Befragung des Kunstsystems, sowie Vermischungen mit Zeichen der Popkultur ziehen sich als roter Faden durch die Ausstellung, die insgesamt 47 der neuesten Arbeiten erstmals in Belgien präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.