Hochschule für Musik Saar – Veranstaltungen im Januar

© http://www.hfm.saarland.de/

Neu im Programm der Hochschule für Musik Saar im Januar:

Dienstag / 21. Januar 19.30 Uhr / Alte Ev. Kirche St. Johann Konzert der Posaunenklassen Prof. Guilhem Kusnierek, Simon Seidel und Michael Zühl   Die Posaunenklassen von Prof. Guilhem Kusnierek, Simon Seidel und Michael Zühl musizieren am Dienstag, den 21. Januar, um 19.30 Uhr in der Alten Ev. Kirche St. Johann. Auf dem Programm stehen unter anderem Werke von Ferdinand David, Launy Gröndahl, Sigismund Stojowski, Eugene Bozza und Stepan Sulek. Der Eintritt ist frei.   ***  

Donnerstag / 23. Januar 19 Uhr / HfM-Konzertsaal Konzert der Violinklasse Prof. Joshua Epstein Eintritt frei   Die Violinklasse von Prof. Joshua Epstein lädt am Donnerstag, den 23. Januar, um 19 Uhr zu einem Konzertabend in den HfM-Konzertsaal.

____________________________________________________________________________
Freitag / 24. Januar 19 Uhr / Alte Ev. Kirche St. Johann Konzert der Oboenklasse Prof. Philippe Tondre Eintritt frei   Die Oboenklasse von Prof. Philippe Tondre gibt am Freitag, den 24. Januar, um 19 Uhr ein Konzert in der Alten Ev. Kirche St. Johann.

___________________________________________________________________________

Freitag / 24. Januar 19 Uhr / HfM-Konzertsaal Labor: Neue Musik Kooperation mit dem Ensemble Adapter (Berlin) und der Royal Academy of Music (London) Liveelektronik: eSpace/Studio der HfM Saar (Ltg.: Gary Berger)   Vom 21. bis 24. Januar 2020 gastiert das Ensemble Adapter aus Berlin an der HfM Saar. Sechs Kompositionsstudenten der Klasse Prof. Arnulf Herrmann schrieben neue Werke für das Ensemble, die in einer Probenphase erarbeitet wurden und am Freitag, den 24. Januar, um 19 Uhr im HfM-Konzertsaal uraufgeführt werden. Einstudiert und geleitet werden die Werke von Studenten aus dem Masterstudiengang Ensembleleitung/Neue Musik der Klasse von Prof. Manuel Nawri und Studenten der Dirigierklasse von Prof. Sian Edwards von der Royal Academy in London.   Das Projekt beinhaltet ein Folgeprojekt für die Dirigierstudenten von Prof. Nawri an der Royal Academy. Zudem werden zur Erweiterung des Instrumentariums besonders interessierte Instrumentalstudenten der HfM Saar in das Ensemble Adapter mit eingebunden. – Am Tag darauf ist das Ensemble mit diesem Programm auch beim tonArt-Festival Esslingen zu Gast.

____________________________________________________________________________

Samstag / 25. Januar 19 Uhr / HfM-Konzertsaal J.S. Bach: „Die Kunst der Fuge“ auf zwei Cembali Die Orgelklassen der HfM Saar Eintritt frei   Die Orgelklassen der HfM Saar präsentieren am Samstag, den 25. Januar, um 19 Uhr im HfM-Konzertsaal Johann Sebastian Bachs „Die Kunst der Fuge“ auf zwei Cembali. Der Eintritt ist frei.   Weitere Aufführung: Sonntag, 26. Januar, um 18 Uhr im Konzertsaal der städtischen Musikschule Homburg
____________________________________________________________________________

Sonntag / 26. Januar 11 Uhr / HfM-Konzertsaal Benefizkonzert mit Stipendiaten*innen des Deutschlandstipendiums 2019/2020 Eintritt frei   Die Stipendiaten*innen des Deutschlandstipendiums 2019/2020 der HfM Saar stellen sich am Sonntag, den 26. Januar, um 11 Uhr in einem Benefizkonzert im HfM-Konzertsaal vor.   Dank der erfolgreichen Kooperation zwischen der HfM Saar und der StudienStiftungSaar konnten seit 2012 bereits 72 Deutschlandstipendien mit der Unterstützung zahlreicher Förderer und aus Mitteln des Bundes an Studierende der Musikhochschule vergeben werden. Die HfM Saar und die Stipendiaten*innen der aktuellen Förderperiode möchten mit diesem Benefizkonzert sowohl allen Förderern danken als auch auf diese besondere öffentlich-private Partnerschaft zur Förderung von Nachwuchstalenten aufmerksam machen. Der Erlös fließt in den Fördertopf für die kommende Förderperiode von Oktober 2020 bis September 2021.
___________________________________________________________________________

Sonntag / 26. Januar 17 Uhr / HfM-Konzertsaal Konzert der Trompetenklasse Prof. Robert Hofmann Eintritt frei   Die Trompetenklasse von Prof. Robert Hofmann musiziert am Sonntag, den 26. Januar um 17 Uhr im HfM-Konzertsaal. Der Eintritt ist frei.
____________________________________________________________________________

Sonntag / 26. Januar 19 Uhr / Alte Ev. Kirche St. Johann Semesterabschlusskonzert der HfM-Jazzstudiengänge Eintritt frei   Das Semesterabschlusskonzert der der HfM-Jazzstudiengänge findet am Sonntag, den 26. Januar um 19 Uhr in der Alten Ev. Kirche St. Johann statt. Der Eintritt ist frei.
____________________________________________________________________________

Montag / 27. Januar 19 Uhr / HfM-Konzertsaal Podium Mit Studierenden aus unterschiedlichen Klassen der HfM Saar Eintritt frei   Studierende aus unterschiedlichen Klassen der HfM Saar laden am Montag, den 27. Januar, um 19 Uhr zu einem Podium-Konzert in die Hochschule für Musik Saar. Der Eintritt ist frei.
____________________________________________________________________________

Mittwoch / 29. Januar 19.30 Uhr / Congresshalle Saarbrücken Gustav Mahler: 7. Sinfonie Die HfM Saar sagt „DANKE“ Das Orchester der HfM Saar Leitung: Toshiyuki Kamioka Eintritt frei (Spende)   Unter der Leitung von Toshiyuki Kamioka präsentiert das Orchester der Hochschule für Musik Saar am Mittwoch, den 29. Januar, um 19.30 Uhr in der Saarbrücker Congresshalle Gustav Mahlers 7. Sinfonie. Einlass für das Konzert ist ab 18.30 Uhr. Karten sind über diesen direkten Link beim Ticket-Service www.ticket-regional.de  oder an den VVK-Stellen erhältlich (außer Musikhaus Knopp).   „Danke“ sagen möchte die Hochschule für Musik Saar mit diesem Konzert dem großen Kreis ihrer Unterstützerinnen und Unterstützer, den über 800 Mitgliedern der Vereinigung der Freunde und Förderer der HfMSaar (FuF), den zahlreichen Stiftungen, den Firmen, den saarländischen Serviceclubs und Einzelpersonen der saarländischen Bevölkerung, den Verbänden und nicht zuletzt der Saarländischen Landesregierung und den Mitglieder des Saarländischen Landtages.   Sie unterstützen durch Ihre Stipendien, Förderprogramme und Spenden unsere Studierenden in vielfältiger Weise: bei der Vorbereitung auf Wettbewerbe, für die Teilnahme an Workshops, bei der Linderung von sozialen Härtefällen und vieles andere mehr.   Die Hochschule sagt „Danke“ mit dem, was ihr am meisten am Herzen liegt – mit der Musik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.