GUTENBERG-MUSEUM: Lettern-Lampion zum Bauhaus-Jubiläum

230 Arbeiten zum kreativen Schülerwettbewerb 2019 der Landeshauptstadt Mainz eingereicht 

Feierliche Preisverleihung zur Johannisnacht am Samstag, 22. Juni 2019, um 15 Uhr im Veranstaltungssaal des Gutenberg-Museums – Sonderausstellung bis zum 13. Oktober im Druckladen

 MAINZ LEUCHTET! – Das ist das Motto des diesjährigen Schülerwettbewerbs anlässlich des 100-jährigen Bauhaus-Jubiläums. Bis zum 24. Mai hatten Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und selbst gestaltete Lettern-Lampions im Druckladen des Gutenberg-Museums abzugeben. 

Fast 230 Einsendungen gab es insgesamt. Die eingereichten Arbeiten zeigen die verschiedensten Arten von Lettern-Lampions. „Die Schüler waren sehr fantasievoll, nicht nur in den Motiven, sondern auch in der Wahl der Techniken. Von außergewöhnlichen Formen bis bunten Farben und der Kombination verschiedenster Komponenten und Materialien ist alles dabei. Manche Lampions kann man sogar elektrisch zum Leuchten bringen“, freut sich Dr. Annette Ludwig. 

Kein Wunder, dass der Direktorin des Gutenberg-Museums bei so vielen guten Arbeiten die Wahl sehr schwer fiel. Die Jury, zu der neben Dr. Annette Ludwig auch die beiden Museumspädagogen Susanne von Hübschmann und Kurt-Martin Friedrich gehören, haben nun die Preisträger für die kreativsten Lampions ermittelt. 

Zur feierlichen Preisverleihung lädt das Gutenberg-Museum zur Johannisnacht am Samstag, 22. Juni 2019, um 15 Uhr in den Veranstaltungssaal des Gutenberg-Museums ein. Kultur- und Festdezernentin Marianne Grosse wird die Preise übergeben. Mit Preisgeldern von 250 Euro für den 1. Preis, 150 Euro für den 2. Preis, 100 Euro für den 3. Preis, 75 Euro für den 4. Preis und 50 Euro für einen Anerkennungspreis sowie 10 Büchergutscheinen werden die schönsten Entwürfe ausgezeichnet. An dem Wettbewerb beteiligten sich 

Schülerinnen und Schüler aus Grundschulen, weiterführenden Schulen, Förderschulen und Berufsbildenden Schulen. Die schönsten und originellsten Lampions werden bis zum 13. Oktober im Druckladen des Gutenberg-Museums in einer Sonderausstellung präsentiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.