Fred Weber – ZEITENWENDE, Vernissage am Freitag, 11.9.

Ausstellung im Alten Rathaus Saarbrücken vom 11.9. bis 9.10.

Jetzt teilen

Ausstellung Fred Weber Flyer © VHS Saarbrücken

 

 

Die Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken lädt ein zur Ausstellung mit dem Titel ZEITENWENDE des Saarbrücker Malers Fred Weber. Die Ausstellung wird vom 11.9. bis 09.102020 im Alten Rathaus in Saarbrücken am Schlossplatz zu sehen sein, im Erdgeschoss und in der ersten Etage.
Am Freitag, den 11.09.2020, um 18 Uhr wird die Ausstellung mit einer Laudatio von Wolfgang Birk eröffnet und von Bernhard Schwarzwald musikalisch umrahmt. Zur Vernissage ist eine Anmeldung erforderlich unter vhsinfo@rvsbr.de, nähere Infos unter www.vhs-saarbruecken.de

Zum Künstler:

Fred Weber, geb. in Saarbrücken, studierte Germanistik und Kunsterziehung. Er ist Lehrer an der Gemeinschaftsschule Rastbachtal in Saarbrücken und zudem Dozent der Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken. Fred Weber ist Mitarbeiter bei verschiedenen Zeitschriften und schreibt Beiträge zu Ausstellungen sowie Fragen zur aktuellen Kunst. Darüber hinaus veröffentlicht er Lyrikbände. Der Saarbrücker Künstler beschäftigt sich seit 25 Jahren mit der Malerei. Fred Weber hat unter anderem in Saarbrücken, Neunkirchen, Saargemünd, Heusweiler, Püttlingen und Saarlouis ausgestellt.

„Malen – ein unablässiges Suchen nach `etwas Heiligem´, von dem man eine tiefe Ahnung hat, ein ständiges Suchen nach einem höheren Zusammenhang, die letzte metaphysische Tätigkeit, zu der uns das Leben verpflichtet.“ (Fred Weber)

Hintergrund zu unseren Ausstellungen:

Die Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken möchte mit ihrer Ausstellungsreihe Künstlerinnen und Künstler aus dem Regionalverband unterstützen und ihnen im wunderbaren Ambiente des Alten Rathauses am Schlossplatz in Saarbrücken eine in Wert setzende Kulisse bieten.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.