Natur und Extremsport im Kino bei der “European Outdoor Filmtour” 2019

ab November bis Januar an insg. 10 Orten in der Großregion

Eliott Schonfeld aus “Le Minimaliste – An Himalayan Adventure” © European Outdoor Film Tour

Es ist der Reiz des Außergewöhnlichen, der die Menschen begeistert: Extremsportarten und besonders gewagte Reisevorhaben bringen das Adrenalin aller Beteiligten zum Kochen und fesseln die Zuschauer*innen und Zuhörer*innen, die das Leben am Limit von außen beobachten.

Eben dazu lädt die “European Outdoor Filmtour 2019” ein, ein wanderndes Filmfestival, das mit insgesamt neun Kurzfilmen aus der Kategorie Freiluftabenteuer durch Europa tourt und das Publikum über drei Stunden aus dem Alltag entfliehen lässt. Gezeigt wird unter anderem eine riskante Himalayaüberquerung mit Pony und minimalistischem Gepäck, schwindelerregende Skisprünge aus dem Zeppelin, Highball Bouldern ohne Absicherung und nicht zuletzt der Gewinnerfilm des “21st Century Adventurer Awards” mit dem Titel “Freedom to Roam”, der von Sarah McNair-Landry erzählt, der ersten weiblichen Master Polar Guide der Welt.

Die Tour begann am 9. Oktober in München und endet am 5. Februar in Hamburg. Im Programm sind auch 10 Veranstaltungsorte in der Großregion: Heidelberg, Wiesbaden, Mainz, Frankfurt a. M., Trier, Mannheim, Karlsruhe, Kaiserslautern, Saarbrücken und Esch-sur-Alzette.

Als OPUS-Card-Inhaber*in können Sie sich zwei Freikarten für einen Termin und Veranstaltungsort Ihrer Wahl sichern. Folgen Sie dem Link, um zum Angebot zu gelangen.

Weitere Informationen, Tickets und Trailer: www.eoft.de

© European Outdoor Film Tour


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.