Ein Weihnachtsdorf voller Kunst: In Meisenthal ist es leicht, stilvolle Geschenke zu finden

Glänzend und bunt. In der Glasbläserei von Meisenthal gibt es inzwischen unzählige Variationen an Weihnachtskugeln © Christiane Magin

Schon bald beginnt im lothringischen Meisenthal die Weihnachtszeit, in der es im Internationalen Glasbläserzentrum (CIAV) gilt, die aktuelle Kreation der Weihnachtskugel zu entdecken. Waren es im Vorjahr gläserne Auberginen, die in rot, grün, blau und gelb den Weihnachtsbaum schmückten, wird am 9. November das Geheimnis um das diesjährige Design gelüftet. Schon seit 20 Jahren werden in Meisenthals Glasbläserei zeitgenössische Weihnachtskugeln hergestellt, die jedes Jahr von einem anderen Künstler entworfen sind. Die Glasbläser demonstrieren kunstvoll das Verfahren. Von einer Tribüne herab können die Besucher live erleben, wie die Kugeln in Form gebrannt werden.

Unweit des Centre International d’Art Verrier wird das weihnachtliche Treiben vom Baz’art des Kunstvereins Artopie ergänzt, der an den Wochenenden vom 7. bis 22.12. einen Künstler-Weihnachtsmarkt bietet. Neben Geschenken ist im dortigen Theatersaal auch so manches Spektakel geplant. Kaffee, Glühwein und Kuchen ergänzen das Programm.

Christiane Magin im OPUS Kulturmagazin 76 (November / Dezember 2019) auf S. 89. Weitere Beiträge zu Kulinarik, Tourismus und Co finden Sie in der Rubrik “Entdecken und Genießen“.

Infos: www.ciav.fr und www.artopie-meisenthal.org

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.