Duo-Konzert in der Hochschule für Musik Saar. Mit David Grimal (Violine) und Grigor Asmaryan (Klavier)

Mittwoch / 30. Januar 19 Uhr / HfM-Konzertsaal

Foto: David Grimal


David Grimal, Violine und Grigor Asmaryan, Klavier

Innerhalb der Konzertreihe für die Freunde und Förderer der HfM Saar gibt es am Mittwoch, den 30. Januar, um 19 Uhr ein Duo-Konzert in der Hochschule für Musik Saar. Mit David Grimal (Violine) und Grigor Asmaryan (Klavier) spielen zwei herausragenden Dozenten der Hochschule ein Programm mit Werken überwiegend französischer Komponisten. Karten gibt es an der Abendkasse zum Preis von 6,- / 3,- Euro (für FuF-Mitglieder frei).

Ernest Chausson: Poème op. 25
César Franck: Sonate für Violine und Klavier A-Dur
George Enescu: Sonate Nr.3 für Violine und Klavier
Maurice Ravel: “Tzigane” – Konzert-Rhapsodie

David Grimal, 1973 in Paris geboren, begann bereits im Alter von fünf Jahren Violine zu spielen. Seine musikalische Ausbildung konnte er bei renommierten Musikerpersönlichkeiten wie Philipp Hirschhorn, Shlomo Mintz und Isaac Stern vervollständigen. Als Solist spielt er mit weltbekannten Ensembles wie beispielsweise mit dem English Chamber Orchestra, den Moskauer Virtuosen, der Stochkholm Chamber Orchestra, den Warschauer Symphonikern und dem Bayrischen Kammerorchester. David Grimal, der die berühmte „ex Roederer“ Violine von Antonio Stradivari aus dem Jahr 1710 spielt, wurde zum Wintersemester 2009-2010 als Professor für Violine an die Hochschule für Musik Saar berufen.

Grigor Asmaryan erhielt zahlreiche Preise bei diversen internationalen Wettbewerben. Er gibt Konzerte im In- und Ausland und nimmt regelmäßig als Korrepetitor an der Internationalen Kammermusikwoche an der Thüringischen Sommerakademie, Starnberger Musiktage und Musiktage der Olympiaregion Seefeld teil. (red)


www.hfm.saarland.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.