“Der Sturm” als Auftakt der Festspiele Ludwigshafen am 3. Oktober

Jetzt teilen

Der Sturm >>Die bezauberte Insel © Foto: Alen Ljubic

(red.) Mit einer Eigenproduktion unter der Regie von Intendant Tilman Gersch beginnen am Sams­tag, 3. Oktober 2020 um 19.30 Uhr die Festspiele Ludwigshafen. Das Schauspiel “Der Sturm >>Die bezauberte Insel” fragt nach Wegen der Versöhnung in einer durch Machtansprüche und Un­ter­drückung gespaltenen Gesellschaft. “Der Sturm gilt als das letzte Stück William Shakespeares. Es bietet noch einmal das ganze Können des Dramatikers auf: Hohe Poesie und derbe Komik, Musik, Zauberei und Geisterwesen – und das äußerst differenzierte Porträt eines Mannes, der Humanität sucht und mit seinen Schwächen ringt.

Seit zwölf Jahren lebt Prospero mit seiner Tochter Miranda auf einer einsamen Insel. Einst war er Herzog von Mailand, aber statt sich den Amtsgeschäften zu widmen, versank er immer tiefer im Studium seiner Bücher und der Magie. So konnte sein Bruder Antonio ihn vom Thron jagen und auf einem lecken Schiff dem Meer übergeben. Als Antonio nun mit seinen Verbündeten nahe der Insel vorbeisegelt, entfacht Prospero einen Sturm, der die Feinde ans Ufer schleudert. Jetzt liegt es in seiner Hand, entweder brutale Rache zu üben oder zu ver­zeihen.

Zum feierlichen Auftakt der Festspiele spielt um 18.45 Uhr das Blechbläserensemble der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz unter der persönlichen Leitung des Chefdiri­genten Michael Francis. Im Gläsernen Foyer spricht Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck ein Grußwort, anschließend sind alle Gäste auf ein Glas Sekt geladen.

Weitere Aufführungen der Inszenierung finden am Sonntag, 4.10. um 18 Uhr, am Samstag, 31.10. um 19.30 Uhr und am Sonntag, 1.11.2020 um 18 Uhr statt.

 Preise 24 € / 30 € / 36 € / 42 €

Kartentelefon 0621/504 2558

Weitere Informationen: www.theater-im-pfalzbau.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.