Autor Archive

  • Prometheus im ‘tutti’ – Das Ballett zum Beethoven-Jahr des Saarländischen Staatstheaters

    Ludwig van Beethovens Ballett „Die Geschöpfe des Prometheus“ wird selten gespielt, noch seltener getanzt. Es war eine gute Idee, dieses Stück als offizielle Feier des Staatstheaters Saarbrücken zum 250. Geburtstag Beethovens auszuwählen, in einer Produktion des Staatsballetts. Es ist ein sehr kraftvolles Stück geworden mit starken Ensemble-Szenen, mit bedeutungsschweren Figuren, mit durchweg stimmiger Choreographie und perfekten Tanzbewegungen. Das Staatsballett hat eine Meisterleistung vollbracht. Eine ‘Tutti’-Performance, die ganz auf die starke Partitur Beethovens bezogen war, und die keinen Zweifel am Heroischen der Figur Prometheus ließ.

  • “Pinocchio” – Weihnachtsmusical des Liberi Theaters in Saarbrücken und Saarlouis

    © Theater Liberi, Fotograf: Klaus Lefebvre Am Samstag, 14. Dezember 2019, um 15 Uhr werden Klein und Groß im Theater am Ring in Saarlouis von der berühmtesten Holzpuppe der Welt mit auf ein großes Abenteuer genommen: Das Theater Liberi inszeniert die Geschichte von Carlo Collodi als modernes Musical für die ganze Familie. Perfekt abgestimmte Eigenkompositionen […]

  • „Schneewittchen“ kommt als Familien-Musical nach Homburg und Trier

    © Theater Liberi, Foto: Nilz Böhme Märchenhaftes Vergnügen für Groß und Klein: Das Theater Liberi inszeniert die berühmte Geschichte Schneewittchens als modernes Musical für die ganze Familie. Versprochen werden rasante Songs und Choreografien, viel Energie und jede Menge Humor in einem Stück für Kinder ab vier Jahren. Klassisches Motiv neu erzählt Die energiegeladene Adaption des […]

  • Unterwegs im Ösling, Luxemburgs einzigartigem Norden

    Still ist es hier – geradezu andächtig still. Nur ein Specht hämmert unverdrossen irgendwo im Wald. „Kloster Cinqfontaines, kenne ich nicht“, hatte der junge Mann im Einkaufszentrum von Massen bedauert. Ein unscheinbares Schild gibt schließlich den Hinweis. Auf einer engen Straße geht es den Bach entlang, bevor Kirche und Klostergebäude in einer Lichtung auftauchen. Die entlegene historistische Anlage im nördlichsten Ösling, die 1906 von den Herz-Jesu-Priestern gegründet wurde, ist ein zwiespältiger wie denkwürdiger Ort.

  • Buchbesprechung: Mitten im dunklen Wald

    Jan Römer, Redakteur eines Kölner Nachrichtenmagazins, zuständig für die Rubrik „Ungelöste Fälle“ hat die Abgeschiedenheit des Thüringer Waldes gesucht, um Abstand zu seinen persönlichen Problemen zu bekommen, aber auch, um die seelischen Belastungen seiner Arbeit um ungelöste Kriminalfälle abzustreifen. In seiner Waldhütte taucht eine blutüberströmte Unbekannte auf und erzählt ihm im Laufe des Abends von
    mehreren ungeklärten Morden im Frauenwald, im Volksmund auch Wald der Wölfe genannt.

  • Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken

    Die Alte Ev. Kirche St. Johann ist wieder Austragungsort der Kinder- und Jugendbuchmesse © Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse e. V. Die 19. Europäische Kinder- und Jugendbuchmesse Saarbrücken vom 26. bis 29. September steht unter dem doppelsinnigen Motto „Entdecken!“. Igor Holland-Moritz, der neue Leiter der Messe in der Nachfolge von Yvonne und Astrid Rech, meint damit […]

  • Badisches Staatstheater Karlsruhe: Mehr Gendergerechtigkeit vor und hinter der Bühne

    Es ist wohl das bestimmende Thema ihrer Amtszeit. Auch der zweite Spielplan von Anna Bergmann steht im Zeichen von mehr Gendergerechtigkeit. Und nicht nur in Karlsruhe gibt es ein verschärftes Geschlechterbewusstsein, seitdem eine von Staatsministerin Monika Grütters in Auftrag gegebene Studie die desolaten Zustände an deutschen Theatern entlarvt hat.

  • Protest und Ohnmacht in Zeiten von Social Media

    Bedingt durch die modernen Kommunikationsformen des Internets hat sich das Kommunikationsverhalten zwischen einzelnen Nutzern, aber auch zwischen Unternehmen und deren Followern in der letzten Dekade massiv verändert. Durch die Präsenz auf den Social-Media-Plattformen – vornehmlich Facebook, Instagram und Twitter – verstärkt sich das Risiko, dass eigene oder unternehmerische Handlungen sowie Entscheidungen von der Online-Community kritisch beäugt und kontrovers diskutiert werden.