Redaktion

Autor Archive

  • Das Landesmuseum schenkt seinen Gästen freien Eintritt

    Am 9. September 2018 jährt sich die spektakuläre Auffindung des Trier Goldschatzes zum 25. Mal. Im Jahr 1993 brachten Bauarbeiten für ein Parkdeck in der Trierer Feldstraße überraschend römische Goldmünzen ans Tageslicht. Es zeigte sich, dass es sich dabei um einen Sensationsfund handelt: Mit über 2.650 Goldmünzen und einem Gewicht von mehr als 18,5 kg ist er der bei weitem größte Fund eines römischen Goldmünzenschatzes. Zu bewundern ist dieses Highlight der Geschichte heute im Rheinischen Landesmuseum Trier.

  • Audioguide in französischer Sprache mitgestalten

    Es gibt ihn auf Deutsch und seit letztem Jahr auch auf Englisch – und das Besonderen an ihm ist: er ist hörspielartig. Der Audioguide zur Sammlung Ludwig in Koblenz. Damit stellt er große Anforderungen an Texter, Sprecher und Vertoner. Nichts ist naheliegender ihn nun auch in französischer Sprache anzubieten, denn das Ludwig Museum hält mit einem Sammlungsschwerpunkt in moderner französischer Kunst mit Werken z.B. von Christian Boltanski, Martial Raysse oder Pierre Soulages eine Plattform für einen regen Austausch zwischen den Kulturen bereit.

  • Rockig, rockiger, Rocco! – Gelungene Jubiläumsausgabe des Rocco del Schlacko

    Der Auftakt zum Festival schien kurzzeitig vom Unwetter gefährdet – das Gewitter, welches am frühen Donnerstagnachmittag über das Saarland hereinbrach, erinnerte kurzzeitig an das dramatisch-verregnete Rocco vom Vorjahr. Doch ganz nach dem Motto „sunshine follows thunder“ besserte sich das Wetter für den Überraschungsopener der Jubiläumsausgabe

  • Adele Elsbach: Entdeckung einer Unbekannten

    Das Stadtmuseum Simeonstift hat im Kunsthandel eine Mappe von Entwurfsarbeiten einer jungen Trierer Künstlerin aus den 1920er-Jahren erworben. Ihre Urheberin, die jüdische Kunstgewerblerin Adele Elsbach, wurde 1944 in Auschwitz ermordet. Das Stadtmuseum wird im kommenden Jahr eine Auswahl ihrer Arbeiten im Stifterkabinett zeigen.

  • “Karl Marx und die Revolutionen des 19. Jahrhunderts” Vortrag von Dr. Jürgen Herres im Rheinischen Landesmuseum Trier

    »Revolutionen sind die Locomotiven der Geschichte« – so schrieb es einst Karl Marx. Das Werk kaum eines Denkers des 19. Jahrhunderts ist so eng mit dem Begriff der Revolution verbunden wie das von Marx. In seinem Vortrag am 16. August um 19 Uhr im Rheinischen Landesmuseum diskutiert der Historiker Jürgen Herres Marx‘ Analyse der gesellschaftlichen Wandlungsprozesse seiner Zeit. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei vor allem auf dessen Beobachtung und Kommentierung der politischen Revolutionen.

  • “Bild und Blick – Sehen in der Kunst” und “Make Love not War” im Wilhelm Hack Museum

    Etwa einmal im Jahr zeigt das Wilhelm-Hack-Museum eine thematisch neue Ausstellung mit Werken aus der umfangreichen Sammlung. Die Sammlungspräsentation Bild und Blick – Sehen in der Moderne präsentiert die vielfältigen Möglichkeiten, welche die Kunst des 20. Jahrhunderts für die Betrachterinnen und Betrachter bereithält. So geht der Weg der Abstraktion mit einer Konzentration auf die malerischen Mittel sowie die Behandlung der Leinwandoberfläche einher.

  • „Mario-Adorf-Preis“ zum ersten Mal bei den Nibelungen-Festspielen vergeben: Gläserner Drache geht an Schauspielerin Ursula Strauss

    Am gestrigen Sonntagabend wurde zum ersten Mal der Mario-Adorf-Preis, der Gläserne Drache für die Hauptinszenierung der Nibelungen-Festspiele Worms, für außergewöhnliche künstlerische Leistungen in der Spielzeit 2018 vergeben. Gewinnerin ist die Schauspielerin Ursula Strauss, die in diesem Jahr als Burgherrin Brunhild in einer der Hauptrollen zu sehen war. Neben einer gläsernen Stele mit einem Drachen-Motiv des Illustrators Hendrik Dorgathen …

  • HIGHLIGHTS IM SPIELPLAN DER OPER FRANKFURT

    Im August und September 2018 finden Sie im Spielplan der Oper Frankfurt folgende Highlights:
    TRI SESTRY (DREI SCHWESTERN), LOST HIGHWAY, OTELLO, DIE ZAUBERFLÖTE, TOSCA, RUSALKA, Liederabend mit GÜNTHER GROISSBÖCK (Bass) und MALCOLM MARTINEAU (Klavier)

  • 20 Jahre Festivalfieber auf dem Sauwasen – Das Rocco del Schlacko feiert Jubiläum

    Bald ist es wieder soweit! Der Sauwasen bei Püttlingen wird von mehr als 24.000 Besuchern gerockt, denn vom 9. bis 11. August findet dort die zwanzigjährige Jubiläumsausgabe des größten saarländischen Rockfestivals „Rocco del Schlacko“ statt. Eröffnet wird das Festival am Donnerstag von einem „supergeheimen“ Gratulanten, auf den man gespannt sein darf …