Autor Archive

  • Tanzmusik mit Wiener Charme

    Am vergangenen Freitag, dem 21. September, eröffnete das Merlin Ensemble aus Wien die neue Saison der Saarbrücker Kammerkonzerte mit einem launigen und schwungvollen Abend. Kaum einen der Konzertbesucher dürfte nach dieser erfrischenden Performance nicht die Lust gepackt haben, demnächst einmal wieder selbst Wiener Luft zu atmen, auf der Hietzinger Maxingstraße entlang zu schlendern und im Café Dommayer einzukehren.

  • Klangintensiver Untergang

    Am 23. August erlebte Gerhard Stäblers Kammeroper „Letzte Dinge“ in der Ökonomie und Orangerie des Deutschherrenhauses am Schießgraben in Trier eine erste szenische Aufführung. Das Libretto schufen Alexander Jansen und Hermann Schneider nach Paul Austers Roman „In the Country of Last Things“. Im Mittelpunkt des Stücks steht Anna Blume, die auf der Suche nach ihrem Bruder in die Fänge einer untergehenden Großstadt gerät.

  • TAMIS-Ausklang: Renaissancemusik auf höchstem Niveau

    Ensemble // Copyright: Morales von Margret Scharrer Am vergangenen Samstag, dem 28. April, haben die Tage der Alten Musik im Saarland in der Stiftskirche St. Arnual einen mehr als würdigen Abschluss gefunden. Die Gesangskunst der Frankoflamen erlebte hier ein Comeback auf höchstem Niveau. Es musizierten das Ensemble Barock Vokal und Concerto Ad Æquales unter der […]

  • Spiel des Lebens – Reinhard Keisers Croesus auf dem Schachbrett

    Johannes Kruse (Orsanes), Gideon Henska (Croesus), Josefin Bölz (Clerida), Ensemble – © Martin Kaufhold von Margret Scharrer Dass Reinhard Keiser zu den herausragenden Barockkomponisten gehört, zeigt unter anderem seine Vertonung von Der hochmütige, gestürzte und wieder erhabene Croesus. Jenes Singe=Spiel hatte jüngst im Rahmen „Junge Stimmen: die Zukunft der Oper“ am 13. April in einer […]