Ausstellung Gitta Nießen: “Bäume – Friedliche Begleiter” ab dem 16. Januar in Saarbrücken

16.1. bis 28.2. im Alten Rathaus in Saarbrücken

© Gitta Nießen

„Naturbilder interessieren mich in letzter Zeit besonders. Vor allem Bäume sind immer wieder ein spannendes Thema. Bäume stehen für mich als Symbol für Beständigkeit, Langsamkeit und Ruhe.“, so Gitta Nießen.

Die gebürtige Merzigerin studierte in den 50ern Volkswirtschaft und Kunsterziehung an der Universität Bonn und war von 1956 bis 1958 Schülerin der Malklasse von Oskar Holweck an der Staatl. Schule für Kunst und Handwerk Saarbrücken. Danach besuchte sie Zeichenkurse bei Olaf Reeck an der Europäischen Akademie für Bildende Kunst Trier. Sie ist Mitglied der Künstlerinitiative Köllertal sowie des Künstlerkreises Neunkirchen und stellte u. a. im Kulturbahnhof Püttlingen und im Püttlinger Schlösschen aus.

Mit ihrer Ausstellungsreihe, die vom 16.1. bis 28.2. die Werke Gitta Nießens zeigt, möchte die Volkshochschule Regionalverband Saarbrücken Künstlerinnen und Künstler aus dem Regionalverband unterstützen und ihnen im Ambiente des Alten Rathauses am Schlossplatz in Saarbrücken eine in Wert setzende Kulisse bieten. Eigens für diese Ausstellung hat Gitta Nießen eine neue Reihe entwickelt mit zahlreichen Gemälden zur Natur, insb. Bäumen. Daher trägt die Ausstellung den Titel “Bäume – Friedliche Begleiter”.

© Gitta Nießen

Die Vernissage findet am Donnerstag, den 16.01.2020, um 17 Uhr im Alten Rathaus, Erdgeschoss und 1. Etage, Schlossplatz 1-2, 66119 Saarbrücken statt. Eintritt frei. Zu sehen sind die Werke von Gitta Nießen bis zum 28.2.2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.