Open Call: Arrival Room präsentiert das Social Distancing Art Festival

Jetzt teilen

© Nancy Banks

“Wir möchten in Zeiten der Coronavirus Krise und allgemeinen Ausgangssperre ein Zeichen setzen und die Kreativität derjenigen fördern, die zu Hause sitzen und nicht wissen, wohin mit sich selbst und ihrer Kreativität.” So stellt Eugen Georg das Social Distancing Art Festival vor, das vom Saarbrücker Arrival Room kurzfristig ins Leben gerufen wurde. Um möglichst bald mit den digitalen Ausstellungen starten zu können, sind Künstler*innen aller Stile und Genres dazu aufgerufen, Arbeiten zum Thema des “Social Distancing” einzuschicken.

“Wir sehen uns zur Zeit konfrontiert mit unfreiwilliger Quarantäne und Isolation. Man kann von heute auf morgen nicht mehr so leben, wie man es schon immer gewohnt war. Was macht das mit dem Menschen? Was passiert mit dem Öffentlichen Raum ohne die übliche, gewohnte Dynamik? Wie verschiebt sich diese Dynamik ins Private, ins Heimische? Wie verändert es die zwischenmenschlichen Beziehungen, wenn Social Distancing zum Alltag wird? Führen wir zur Zeit alle Fernbeziehungen? Geht die Reise zur Zeit eher nach Innen? Und was kommt nach dieser allgemeinen Isolationsphase?”, so die Leitfragen des Projekts.

Das Social Distancing Art Festival wird sich – angepasst an die aktuelle Lage – nicht nur inhaltlich mit dem neuartigen Phänomen beschäftigen, sondern vorerst im virtuellen Raum stattfinden. So wird Kultur auch während der Ausgangsbeschränkungen im sicheren Rahmen erlebbar. Die Sammlung soll jedoch noch einen weiteren Zweck erfüllen: Während aktuell durch geschlossene Galerien, Museen und Ausstellungsräumen quasi Notstand an künstlichem Genuss herrscht, bringt diese Zeit ganz neue Wege, Werke und Sichtweisen hervor. Sobald der Saarbrücker Arrival Room wieder öffnen und Kunstliebhaber*innen willkommen heißen darf, werden ausgewählte Stücke des Social Distancing Art Festivals als Zeitzeugen der Krise, als “historisches Statement” ausgestellt.

Näheres zum Open Call:

“Wir suchen dich, wenn du dich als Künstler*in mit dem Thema Social Distancing beschäftigst! Sende uns deine Arbeit per Mail an: arrivalroom@gmail.com

Wir denken hier an Malereien, Zeichnungen, Fotos, Skizzen und Texte. Du kannst uns deinen Beitrag in den üblichen Bildformaten (z. B. Jpeg, jpng) und Musik (mp3) oder Videos (Youtube, Vimeo), die wir auf unserer Webseite verlinken können, zusenden. Ein kurze Biographie mit Namen und Adresse ist wünschenswert, aber nicht verpflichtend. Man kann beim SODA-Festival auch anonym mitmachen. Du darfst uns auch auf den üblichen Social Media Plattformen taggen: #ArrivalRoom #SODAFestival

Wir haben keinen Einsendeschluss, möchten aber jeden Samstag neue
Kunstwerke hochladen und präsentieren. Das nächste Datum wäre also der 28.03. / 04.04.2020 usw. Jede Woche, solange die „Corona-Krise“ anhält, kann man beim Social Distancing Art Festival mitmachen. Bei weiteren Fragen bitte unsere E-Mail-Adresse anschreiben.

Arrival Room gUG ist eine gemeinnützige Organisation, die das kulturelle Leben im Regionalverband Saarbrücken und darüber hinaus fördern möchte. Unser derzeit geschloßener Ausstellungsraum befindet sich in der Großherzog-Friedrichstr. 95, Saarbrücken.”

Weitere Informationen:

facebook.com/arrivalroom
instagram: @ arrivalroom
twitter: @ arrivalroom

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.