Ansichtssache

  • Scharrer_OPUS_NTM_Ernani

    Highlights ohne Ende – Giuseppe Verdis “Ernani” auf Mannheimer Brettern

    Miriam Clark – © Hans Jörg Michel von Margret Scharrer Wer sich vergangene Woche am Mittwoch, dem 11. April, am Nationaltheater Mannheim auf einen Opernabend mit Giuseppe Verdis Ernani freute, wurde nicht enttäuscht. Sicher ein kleiner Wermutstropfen blieb zuerst, erwartete man sich doch eine szenische Inszenierung des Dramma lirico, was sinnfälligerweise durch die Verdi-Warnstreiks verhindert […]

  • Scharrer_OPUS_Croesus

    Spiel des Lebens – Reinhard Keisers Croesus auf dem Schachbrett

    Johannes Kruse (Orsanes), Gideon Henska (Croesus), Josefin Bölz (Clerida), Ensemble – © Martin Kaufhold von Margret Scharrer Dass Reinhard Keiser zu den herausragenden Barockkomponisten gehört, zeigt unter anderem seine Vertonung von Der hochmütige, gestürzte und wieder erhabene Croesus. Jenes Singe=Spiel hatte jüngst im Rahmen „Junge Stimmen: die Zukunft der Oper“ am 13. April in einer […]

  • TRIER_HP_CASH_GROSS

    Der Sozialstaat als Milchkuh. – Das Theater Trier zeigt „Cash und ewig rauschen die Gelder“ von Michael Cooney.

    Szene aus Cash – © Simon Hegenberg   von Eva-Maria Reuther   „Wer hat, dem wird noch gegeben“. Falsch. Das ist keine Kritik an der Steuerpolitik, sondern ein Erfahrungsbericht des biblischen Apostels Matthäus hinsichtlich der Eigendynamik von Talenten. Eine ähnliche Erfahrung macht der arbeitslose Eric Swan in Michael Cooneys Komödie „Cash und ewig rauschen die […]

  • solaris_gp_c_Kaufhold

    Science-Fiction-Oper als Parabel für innere Seelenzustände – Michael Obsts „Solaris“

    Felix Rathgeber (Snaut), Salomón Zulic de Castro (Kris Kelvin), Sebastian Kunzler (Sartorius), Valda Wilson (Harey) v.l. – Copyright: Martin Kaufhold   von Friedrich Spangemacher   Man kann das Staatstheater Saarbrücken für diese Produktion nur beglückwünschen: für die Kammeroper „Solaris“ des Komponisten Michael Obst, die jetzt in der Alten Feuerwache Premiere hatte. Es ist ein mitreißendes […]

  • manfred_langner_trier

    Theater als unersetzlicher Teil des Lebens – Der neue Trierer Theaterintendant Manfred Langner im Gespräch

    Der neue Trierer Theaterintendant Manfred Langner – Copyright: Max Kovalenko     Zunächst ist alles noch Provisorium. Eine schmale steile Treppe führt hinauf ins Büro von Manfred Langner. Hier in der Karl-Marx-Straße, quasi auf der Rückseite des Trierer Rathauses, hat der künftige Intendant des Theaters Trier seine vorläufige Bleibe eingerichtet. Ab der Spielzeit 2018/19 wird […]

  • Opus Ansichtssache JPG

    Konversation mit dem lieben Gott: Sibylle Knauss’ neuer Roman

    Sibylle Knauss ist als Erzählerin eine Extremsportlerin – die Sujets ihrer Romane können ihr meist nicht gewagt genug sein. Ob sie nun einen „Eden“-Roman (2009) über das Paläologen-Paar Leakey und das Leben der Hominiden, den „Fremdling“ Jo (2012), einen Neandertaler, der durch ein (verbotenes) genetisches Experiment einer jungen Wisssenschaftlerin sein Leben verdankt und in einer […]