Ab Juli kann wieder in der Saarland Therme entspannt werden

Saarland Therme © Foto: Christian Gahl

(red.) 365 Tage im Jahr ist die Saarland Therme für ihre Gäste da. Und dann kam Corona: Schweren Herzens musste die Anlage Mitte März von heute auf morgen schließen und so einen Beitrag dazu leisten, die Ausbreitung des Virus einzudämmen, der unsere gesamte Gesellschaft für viele Wochen lahm gelegt hat. Sicherheit und Gesundheit gehen nun einmal vor. Umso größer ist nun die Freude, die Saarland Therme ab dem 01.07.2020 wieder für Gäste zu öffnen. „Unser ganzes Team fiebert diesem Tag entgegen, und wir haben uns bestens darauf vorbereitet“, sagt Melanie Nickles, Leiterin Personal. „Der Schutz unserer Gäste hat dabei oberste Priorität.“ Das gesamte Betriebskonzept wurde daraufhin ausgerichtet, sämtliche zusätzlichen Sicherheitsregeln einzuhalten. „Hygiene-Experten sind wir als Thermen-Betreiber ohnehin. So können wir Ihnen auch unter diesen Vorzeichen einen wunderschönen, erholsamen und entspannten Aufenthalt bieten“, freut sich Melanie Nickles auf die Wiedereröffnung.

Allerdings ist dafür die Mithilfe der Gäste nötig. Die Abstandsregeln gelten auch in Bädern. Deshalb wird der Besuch an mancher Stelle etwas anders sein, als Sie es vielleicht aus der Zeit „vor Corona“ gewohnt waren. Plexiglasscheiben als Trennelemente, Markierungen am Boden, Hinweisschilder: Daran kommen wir in den nächsten Wochen und Monaten nicht vorbei. Ein Thermalbad-Besuch ist wie ein Kurzurlaub für Körper, Geist und Seele, wenn schon die Fernreise im Sommer storniert werden musste. Die hochwertige Wasser- und Saunalandschaft der Saarland Therme bietet Entspannung und Erlebnis zugleich und den idealen Resonanzraum, sich für ein paar Stunden weit weg zu träumen und doch Urlaub ganz nah zu machen.

Thermen-Betreiber sind Hygiene-Experten

Was ein Waschmittel-Hersteller seit Jahrzehnten seinen Kunden verspricht, ist in der Saarland Therme täglicher Anspruch. Die hygienische Sauberkeit der gesamten Anlage wurde schon „vor Corona“ mit hohem Aufwand sichergestellt. Vier bis fünf Stunden bevor der erste Gast kommt,
nimmt das Reinigungsteam jeden Morgen seine Arbeit auf. Die Mitarbeiter putzen von den Umkleiden über die Duschräume bis zu den Beckenrändern jede Fliese und jeden Quadratzentimeter Boden, sodass man bedenkenlos davon speisen könnte. Die tägliche Grundreinigung schließt eine Desinfektion der Flächen mit ein. Dabei bleibt es nicht: Auch tagsüber werden vor allem Duschräume und Toiletten immer wieder gereinigt. In regelmäßigen Zyklen kontrollieren Betriebsleitung und Behörden zudem die Wirksamkeit und Sauberkeit in der gesamten Anlage mittels Keimproben.

Mit der Wiedereröffnung verstärkt die Saarland Therme ihre Bemühungen in Sachen Sauberkeit. Grundlage ist ein hauseigener Reinigungs- und Hygieneplan, der den erhöhten Anforderungen der Viren-Prophylaxe Rechnung trägt. So werden täglich alle Sitz- und Liegeflächen sowie die
kompletten Barfuß- und Sanitärbereiche in noch kürzeren Abständen gereinigt und desinfiziert. An allen Waschbecken finden Gäste Seifen- und Desinfektionsspender. Vom Personal werden alle Griffflächen, die von Besuchern berührt werden, in kurzen Intervallen virenfrei abgewischt – egal
ob Handläufe, Türgriffe oder Spinde.

Noch sicherer sind die Badegäste im Pool selbst, sofern sie auch hier eine Nieslänge Abstand zu anderen Schwimmern halten. Nach drei Monaten Schließzeit wurde das gesamte Wassernetz in einer aufwändigen Prozedur fit für die Wiedereröffnung gemacht. Jede Rohrleitung wurde nicht
nur mehrfach gespült, sondern auch thermisch auf über 70 Grad Celsius aufgeheizt, sodass jeder Erreger im Keim erstickt ist. Eine amtliche Beprobung sichert und dokumentiert die einwandfreie Wasserqualität. Und: Viren haben nach einer Untersuchung des Bundesumweltamts in gechlortem Wasser keine Überlebenschance, auch das Covid-19-Virus nicht. Eine Übertragung über das Wasser ist praktisch unmöglich. Das gilt übrigens auch für Saunen. Lufttemperaturen über 70 Grad Celsius machen jedem Virus den Garaus. Wir haben die Temperatur in allen Saunen der
Saarland Therme auf mindestens 80 Grad erhöht. Kurzum: Wer sich an die Abstands- und Hygieneregeln hält, für den ist Baden in der Therme nicht
riskanter als Einkaufen im Supermarkt.

Online-Buchung für den perfekten Thermen-Besuch

Es geht nicht anders: Für eine maximale Sicherheit der Gäste ist es notwendig, die Anzahl der Besucher zu begrenzen. Nur so lassen sich die Abstandsregeln effektiv umsetzen. Das bedeutet, dass Sie vor dem Besuch der Saarland Therme ein Ticket online buchen müssen. Die Online-Buchung ist ganz einfach: Rufen Sie im Internet die Homepage auf. Hier werden Sie bereits auf der Startseite an die richtige Stelle geführt. Wählen Sie ihren Wunschtermin aus und den Zeitraum, in dem Sie Gast sein wollen. Mit dem ausgedruckten oder auch digitalen Onlineticket wird Ihnen dann an der Rezeption der Saarland Therme die Eintrittsberechtigung ausgehändigt. Mit diesem Buchungssystem erhalten automatisch exakt nur
so viele Gäste Zutritt, wie es die Abstandsregeln es erlauben. Mit der Online-Reservierung beziehungsweise dem Ticketkauf über den Onlineshop wird einer weiteren Forderung der Behörden entsprochen. Um eventuelle Infektionsketten nachvollziehen zu können, muss dokumentiert werden, von wann bis wann Sie Gast in der Saarland Therme waren. Diese Registrierung ist mit dem Kauf des Online-Tickets automatisch erfolgt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.