• News

    • „Licht-Bibliothek“ – Projektion im Brunnenhof zum Abschluss der Marx-Ausstellung

      Nach der Premiere im Mai wird die monumentale „Licht-Bibliothek“ des Künstlerpaares Katarina Veldhues und Gottfried Schumacher vom 13. bis 21. Oktober berneut im Trierer Brunnenhof zu sehen sein. Die Installation wird täglich nach bEinbruch der Dunkelheit im Brunnenhof auf das historische Mauerwerk projiziert und bmarkiert das Ende der Sonderausstellung „Karl Marx 1818-1883. Stationen eines Lebens“.

    • Luxemburg zu Gast in der Saarländischen Galerie

      „Wir leben ein Stück Europa“ sagte einer der Redner. Und weiter „Großes entsteht immer im Kleinen“ – mit der griffigen Formulierung hatte Jürgen Lennartz, Chef der Staatskanzlei und Bevollmächtigter des Saarlandes beim Bund, seine Identität gelupft – ist das doch quasi der kulturelle Schlachtruf der Saarländer. Warme Worte also von befugter Stelle.


  • Kritiken

    • Hochspannung im Saarländischen Staatstheater

      Zweieinhalb Stunden Hochspannung, voll von innerer Dramatik: Die Neuinszenierung von Erich Wolfgang Korngolds Oper „Die Tote Stadt“ am Saarländischen Staatstheater war ein besonderes Erlebnis. Die Jubelschreie am Ende zeigten, dass dieses Stück das Publium nicht nur erreicht, sondern auch fasziniert und getroffen hatte Es ist eine Geschichte von Treue bis übers Grab, eine Geschichte von Verführung, von Illusionen, von der Suche nach Nähe und schließlich auch eine Geschichte, die tödlich endet.

    • Tanzmusik mit Wiener Charme

      Am vergangenen Freitag, dem 21. September, eröffnete das Merlin Ensemble aus Wien die neue Saison der Saarbrücker Kammerkonzerte mit einem launigen und schwungvollen Abend. Kaum einen der Konzertbesucher dürfte nach dieser erfrischenden Performance nicht die Lust gepackt haben, demnächst einmal wieder selbst Wiener Luft zu atmen, auf der Hietzinger Maxingstraße entlang zu schlendern und im Café Dommayer einzukehren.